A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
12.10.2020

30. Hohenemser Chor- & Orgeltage

Weitere Informationen unter www.orgeltage.at!

Was schon längst zu einem fixen Bestandteil im Kulturbereich von Hohenems gehört, begann eigentlich mit einem Glücksfall. Anlässlich der letzten Kirchenrenovierung in den 1980er-Jahren wurde der Pfarre St. Karl eine neue Orgel gestiftet.

Der wunderbare Klang dieses Instruments inspirierte den im vergangenen Jahr verstorbenen Edwin Wallmann – jahrzehntelanger und verdienstvoller Chorleiter und Organist in St. Karl – mit der „Königin der Instrumente“, über den gottesdienstlichen Gebrauch hinaus, möglichst vielen Menschen Freude zu bereiten. So hat er 1991 die Chor- und Orgeltage ins Leben gerufen.

Die Organisatoren freuen sich, auch in diesem außergewöhnlichen Jahr und unter besonderen Auflagen, kirchenmusikalische Kostbarkeiten anbieten zu können.
Sie geben vorwiegend einheimischen Künstlern die Gelegenheit, ihr Können zu präsentieren.
Dieses kleine, qualitativ hochwertige Festival bietet in der Zeit von Freitag, dem 9. bis Sonntag, dem 11. Oktober 2020, musikalisch hochkarätige Programme an.

Freitag, 9. Oktober 2020

Unter dem Motto „3 mal 30“ spielen am Freitag um 19.30 Uhr Christian Lebar (Batschuns), Barbara Salomon (Bludenz) und Rudolf Berchtel (Dornbirn) das Jubiläums-Orgelkonzert.
Die ehemalige ORF-Moderatorin Bettina Barnay begleitet die Zuhörer durch den Orgelabend. Bei einem Gläschen Wein bietet sich anschließend die Gelegenheit, mit den drei Interpreten ins Gespräch zu kommen.

Samstag, 10. Oktober 2020

Auf eine „musikalische Reise zwischen Himmel und Erde“ führt der mehrfach ausgezeichnete Landesjugendchor „VOICES“ unter der Leitung von Oskar Egle am Samstagabend um 20 Uhr. Zusammen mit dem Blechbläserensemble „Sonus Brass“, sechs weiteren Instrumentalisten und Helmut Binder an der Orgel findet dieses Konzert mit John Rutters dreisätzigem „Gloria“ einen fulminanten Höhepunkt.
Dieses Konzert wird vom ORF Landesstudio Vorarlberg aufgezeichnet.

Sonntag, 11. Oktober 2020

Am Sonntag um 18 Uhr erwartet Sie ein Highlight der Extraklasse. Das in Händels Schaffen herausragende Oratorium „Israel in Egypt“ erzählt von der Errettung des Volkes Israel aus Not und Sklaverei. Der bei den Hohenemser Chor- und Orgeltagen schon mehrmals aufgetretene Spitzenchor „Chorus sine nomine“ aus Wien (Leitung: Johannes Hiemetsberger) wird, zusammen mit sechs Solisten und dem Orchester „Concerto Stella Matutina“ die Konzertbesucher begeistern.

Tickets gibt es unter www.v-ticket.at,  beim Stadtmarketing Hohenems sowie bei allen v-ticket-Servicestellen; Restkarten an der Abendkasse.

Weitere Informationen unter www.orgeltage.at!