A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
05.05.2020

Information von Stadtarzt Dr. Guntram Summer

Dr. Guntram Summer

Liebe Hohenemserinnen und Hohenemser!

Mit Anfang Mai sind wieder weitere Einschränkungen des familiären und öffentlichen Lebens von der Regierung zurückgenommen worden.

Diese Einschränkungen waren zur Eindämmung der Infektionswelle mit dem COVID-19-Erreger unbedingt notwendig. Doch nun scheint die erste Welle gut abgewehrt worden zu sein und alle sind froh über eine Lockerung der Maßnahmen.

Ich denke aber, dass wir mit diesem Virus noch länger beschäftigt sein werden. Gelegentlich hört man auch die Aussage, dass wir davor noch länger Angst haben müssen. Aus medizinischer Sicht möchte ich aber dazu sagen: Angst ist kein guter Ratgeber. Die Angst muss durch Wissen ersetzt werden!
Wenn wir wissen, wie die Infektion bei dieser Erkrankung stattfindet, dann müssen wir keine Angst davor haben.

Wir wissen: Ansteckung findet meist durch „Tröpfcheninfektion“ statt, in seltenen Fällen auch durch Kontamination der Hände. Daher auch weiterhin: Abstand halten (1 1/2 bis 2 Meter), Hände mit Seife gründlich reinigen. Vor allem in öffentlichen Räumen, in denen sich viele Menschen aufhalten, sollte ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden (wie von der Regierung auch angeordnet).

Die wiederverwendbaren Masken sollten regelmäßig mit mindestens 60 Grad gewaschen werden. Sie sollten beim Tragen keinesfalls schon durchnässt sein. Prinzipiell ist die Gefahr einer Ansteckung im geschlossenen Raum größer als im Freien.

Zum Schluss noch ein paar Worte zu den älteren Mitbürgern: Versuchen Sie Ihre Mobilität und Fitness auch in diesen Zeiten zu erhalten. Machen Sie regelmäßig Bewegung, ernähren Sie sich gesund, aber achten Sie besonders darauf, nicht infiziert zu werden. (Abstand, Hygiene, etc.).

Ich wünsche uns allen einen schönen und gesunden Sommer und für den Herbst oder Winteranfang eine wirksame Impfung gegen dieses Corona-Virus.

„Blieband gsund!“

Dr. Guntram Summer,
Stadtarzt