A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
14.01.2020

Honigspende des Bienenzuchtvereines

v. l. Martina Amann (Pfarre St. Konrad), Anton Broger (Ehrenpräsident VIV), Vikar Franz Ulbing (Pfarre St. Konrad), Obmann Werner Drexel, Ehrenobmann Bernhard Wulz

Wenn es einem selbst gut geht, dann soll dies auch Anlass sein, anderen Gutes zu tun. So dachten jedenfalls die Hohenemser Imker, als sie auf Anregung von Ehrenmitglied Anton Broger vor zwei Jahren den Brauch der „Honigspende“ wieder aufleben ließen.

Früher spendeten die Imker nur in besonders honigreichen Jahren. Seit der Wiederbelebung des Brauches wird unabhängig von der Honigernte gespendet. Und die Hohenemser Imker tun dies gerne! So konnten kurz vor Weihnachten die Vertreter des Bienenzuchtvereins wiederum etliche Gläser mit gesundem, köstlichem Hohenemser Honig an den Sozialarbeitskreis der Pfarre St. Konrad übergeben. Der Sozialarbeitskreis wird die Gläser mit dem kostbaren Naturprodukt wiederum an Personen weitergeben, die sich vielleicht keinen Hohenemser Honig kaufen könnten.