A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
15.12.2020

Erste Etappe des Projekts „Rheintal Mitte“ umgesetzt

Bleichestraße (Foto: Werner Micheli)

Die neu ausgebaute Bleichestraße in Dornbirn wurde am vergangenen Mittwoch, dem 9. Dezember 2020, offiziell für den Verkehr freigegeben.

Im Rahmen des Projekts „Rheintal Mitte“ werden die Betriebsgebiete Wallenmahd, Bobletten, Unter- und Oberklien an das hochrangige Straßennetz besser angebunden. Die ASFINAG errichtet dazu eine neue Anschlussstelle zwischen Dornbirn Süd und Hohenems. Das Projekt beinhaltet weiters einen Ausbau und eine abschnittsweise Verlegung der Landesstraße L 45 (Abschnitt Aus- und Neubau Bleichestraße wurde nun abgeschlossen), die Errichtung einer Lastenstraße von der neuen Anschlussstelle bis zum Messeareal (neue Landesstraße L 39) sowie den Ausbau des Radwegenetzes.

Inbetriebnahme des Autobahnanschlusses Ende 2021

Der Ausbau der bestehenden L 45 und der Neubau der Radwege entlang der L 45 bzw. entlang der A 14 bis zum Rheintal Binnenkanal sowie der Bau der Lastenstraße L 39 ist für 2021 und 2022 vorgesehen. Die Inbetriebnahme der neuen Anschlussstelle durch die ASFINAG soll zeitgleich mit der Inbetriebnahme der Lastenstraße L 39 erfolgen und ist für Ende 2021 geplant.

Die Gesamtkosten für das Projekt Rheintal Mitte betragen knapp 40 Millionen Euro (ASFINAG, Land und Gemeinden), der Anteil des Landes und der Gemeinden liegt bei 26,3 Millionen Euro (brutto).