A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
11.02.2020

Erneuerungen im Hohenemser Zentrum laufen weiter auf Hochtouren

Schmuckstück vor der Fertigstellung: Bürgermeister Dieter Egger (rechts) und Projektentwickler Markus Schadenbauer vor dem Neubau im Innenhof der Marktstraße 20 in Hohenems.

Es tut sich weiter einiges in der Hohenemser Innenstadt: Die Sanierung der Marktstraße 20 und der Neubau im Innenhof sind beinahe fertiggestellt. Die Bauarbeiten in der Harrachgasse 7 haben bereits begonnen. Beide Projekte der Schadenbauer Projekt- und Quartierentwicklung GmbH beinhalten sowohl Neubauten als auch die Sanierung eines denkmalgeschützten Altbauteiles. Vorbereitungen laufen für die Sanierung der Marktstraße 14.

Der Neubau im Innenhof der Marktstraße 20 präsentiert sich schon mit einer modernen Fassade. Er wird im März abgeschlossen sein. Die Arbeiten am Altbau laufen noch bis Mai. Auf 655 Quadratmetern Nutzfläche entstehen hier acht Wohnungen, ein Büro und ein Geschäftslokal in hoher Qualität und mit hohen ökologischen Standards. Die Gebäude integrieren sich mit viel Gefühl ins Altstadt-Ensemble. Eine Investorengruppe hat rund 2,7 Millionen Euro in diese Gebäude investiert.

Bereits im Dezember begann das nächste Projekt der Schadenbauer Projekt- und Quartierentwicklung GmbH: In der Harrachgasse 7 entstehen auf rund 550 Quadratmetern Nutzfläche eine Wohnung, drei Büros und zwei Geschäftslokale. Die Kosten werden ebenfalls rund 2,7 Millionen Euro betragen, der Bezug ist für Dezember 2020 geplant. Intensiv vorbereitet wird gerade die Sanierung der Marktstraße 14, für die seit einigen Wochen ein rechtskräftiger Baubescheid vorliegt.

Gute Kooperation von Stadt und Projektentwickler

„Schritt für Schritt erhält das Hohenemser Zentrum ein neues Gesicht“, freut sich Markus Schadenbauer, Geschäftsführer der Schadenbauer Projekt- und Quartierentwicklung GmbH. Er hat in der Marktstraße und den angrenzenden Bereichen in den vergangenen Jahren mehr als ein Dutzend Sanierungs- und Neubauprojekte umgesetzt.

Auch Bürgermeister Dieter Egger freut sich über die positive Entwicklung der Innenstadt: „Es ist schön, dass sich die Stadt bei ihren Erneuerungsbemühungen auf gute Partner verlassen kann, die in die gleiche Richtung ziehen wie wir. Das ist nicht in allen Städten selbstverständlich.“
Das Stadtoberhaupt bedankte sich bei der gemeinsamen Besichtigung des Baustandes beim Projektentwickler Markus Schadenbauer: „Von der guten Kooperation profitieren vor allem die Stadt und die Bürger, die mittlerweile wieder richtig stolz auf ihr aufblühendes Hohenems sind!“

Hohe Qualität

Schadenbauer ist bei seinen Projekten besonders die hohe Qualität in Sanierung und Neubau wichtig: „Wir legen großen Wert auf Nachhaltigkeit im Bauen, die behutsame Erhaltung der denkmalgeschützten Altbaustruktur und eine sorgfältig durchdachte Nachverdichtung.“
Beispielsweise wurde in der Marktstraße 20 ein jahrhundertealtes Stiegenhaus aufwändig von einem Restaurator renoviert. Für die neuen Geschäftsflächen in bester Innenstadtlage setzt Schadenbauer ganz im Sinne des Konzeptes der „Gass“ weiter auf kleine, inhabergeführte Betriebe. Er sucht insbesondere nach Interessenten in den Bereichen Mode und Schuhe.

In der Harrachgasse 7 – und voraussichtlich auch an anderen Standorten – plant Schadenbauer die Ansiedlung moderner kleiner Lokale, die mit einer spannenden Mischung aus Streetfood und Café für vielfältige und gesunde Abwechslung sorgen. „Kreative und regional denkende Unternehmer auf Lokalsuche sind bei uns immer gern gesehen!“, betont der Projektentwickler.

Factbox

Marktstraße 20 und 20a

  • Neubau und denkmalgeschützter Altbau
  • 655 m² Nutzfläche
  • 8 Wohnungen, 1 Büro und ein Geschäftslokal
  • Investitionssumme: 2,7 Millionen Euro
  • Fertigstellung Neubau: März 2020
  • Fertigstellung Altbau: Mai 2020

Harrachgasse 7

  • Neubau und denkmalgeschützter Altbau
  • 550 m² Nutzfläche
  • 1 Wohnung, 3 Büros, 2 Geschäftslokale
  • Investitionssumme: 2,7 Millionen Euro
  • Baubeginn: Dezember 2019
  • Fertigstellung: Dezember 2020
  • www.harrachgasse7.at