A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
07.11.2020

Die Lage ist ernst!

Bürgermeister Dieter Egger

Liebe Emserinnen und Emser,
ich weiß, die Zeiten sind sehr herausfordernd und wir alle sind "coronamüde". Für viele sind die Maßnahmen zur Eindämmung sogar existenzbedrohend. Und ja, man kann viele der getroffenen Maßnahmen diskutieren und kritisieren. Die fast täglichen Pressekonferenzen der Regierung, die Ankündigungen ohne entsprechende Verordnungen, warum sind einzelne Lebens- und Geschäftsbereiche geschlossen und andere nicht, warum hier Masken tragen und dort nicht, die oft langen Wartezeiten bei Testungen und beim Contact-Tracking usw.

Aber versetzen wir uns einmal in die Lage der Personen, die all diese Entscheidungen treffen und umsetzen müssen. Die Entscheidungen zwischen Gesundheitsschutz und Aufrechterhaltung des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens. Das sind keine einfachen Entscheidungen.

Und versetzen wir uns in die Lage der ÄrztInnen, der Kranken- und AltenpflegerInnen, der MitarbeiterInnen und freiwilligen HelferInnen des Roten Kreuzes, die den ganzen Tag mit Schutzausrüstungen ihren Dienst leisten müssen. Eine unglaubliche Belastung und Herausforderung. Sie alle verdienen unseren Dank, viel mehr aber  noch unsere Unterstützung!

Ich habe mich nie daran beteiligt Angst oder gar Panik zu verbreiten, aber ich richte jetzt einen dringenden Appell an Sie alle, denn: 

DIE LAGE IST ERNST! SEHR ERNST!

Die hohen Neuinfektionszahlen jeden Tag und vor allem die rasant steigende Auslastung in unseren Krankenhäusern bringen sowohl das Infektionsteam, das für die Pandemiebekämpfung eine zentrale Rolle spielt, als auch die Krankenhäuser an ihre Kapazitätsgrenzen. Schon heute haben wir rund 30 an Covid-19 erkrankte Personen auf unseren Intensivstationen in medizinischer Betreuung – Tendenz stark steigend. Die Intensivbetten am LKH Hohenems sind beispielsweise belegt.

Wenn die Infektionszahlen so weiter steigen, werden

  • weitere Einschnitte und Beschränkungen in unserem Leben folgen und unumgänglich sein
  • und unser Gesundheitssystem wird an seine Grenzen stoßen. Und das trifft nicht nur Covid-19-Patienten.

Helfen Sie deshalb bitte JETZT mit, dass unsere ÄrztInnen nicht bald entscheiden müssen, wer noch ein Intensiv-Bett erhalten wird.
Wir alle müssen daher JETZT handeln. Jeder und jede muss Verantwortung übernehmen.

Ich bitte sie daher wirklich eindringlich:

  • Private Kontakte ab sofort drastisch reduzieren.
  • Masken tragen.
  • Abstand halten (am besten mehr als 2 Meter).
  • Hände waschen oder desinfizieren.

Für jeden Einzelnen ist es eine persönliche Einschränkung. Aber durch dieses Verhalten können wir nicht nur LEBEN RETTEN, sondern weiteren wirtschaftlichen Schaden abwenden.

Helfen wir zusammen und schauen wir auf uns! Ich danke Ihnen allen von Herzen für Ihr Verständnis und Ihren persönlichen Beitrag!

Ihr
Bürgermeister Dieter Egger

#Hohenems #vorarlberg #COVID19 #emshilftzemma #zusammenstehen #verantwortung