A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
22.05.2020

Aktuelle Maßnahmen der Bundesregierung - Überblick:

Wir haben versucht, alle derzeit gültigen Maßnahmen und Regelungen in den unterschiedlichsten Bereichen zusammenzufassen.

Informieren Sie sich aber bitte stets auf den folgenden Seiten über den jeweils aktuellsten Stand der Maßnahmen:

Handel und Dienstleistungen

  • Kleine Geschäfte und Handwerksbetriebe sowie alle anderen Dienstleistungsunternehmen dürfen wieder offen haben.
  • Pro 10 Quadratmeter ist nur ein Kunde erlaubt. Dies muss durch Einlasskontrollen sichergestellt werden.
  • Kunden und Mitarbeiter müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Der Wochenmärkte sind ebenfalls wieder geöffnet.
  • Beim Härtefallfonds wird der Berechnungszeitraum auf den 15. September ausgedehnt. Es können in diesem Zeitraum die drei Monate flexibel ausgewählt werden, in denen man am stärksten betroffen war. Das gilt für Unternehmen mit einem Umsatzeinbruch von mindestens 50 Prozent.

Gastronomie

  • Die Gastronomiebetriebe dürfen ab 15. Mai 2020 wieder geöffnet haben, allerdings mit eingeschränkten Öffnungszeiten von 6 bis spätestens 23 Uhr.
  • Die Bediensteten mit Gästekontakt müssen einen Mund-Nasen-Schutz oder entsprechenden Gesichtsschutz mit Plexiglas tragen.
  • Pro Tisch dürfen 4 Erwachsene Platz nehmen plus Kinder.
  • Zwischen den Gästegruppen muss 1 Meter Sicherheitsabstand gewährleistet sein.
  • Zwischen den Gästen, die am selben Tisch sitzen, muss der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden, es wäre aber ratsam.
  • Eine Reservierung vorab ist erwünscht. Gruppenreservierungen für mehrere Tische sind nicht möglich!
  • Es gibt keine freie Platzwahl.
  • Dieselben Regelungen gelten auch für Nachtlokale.

Hotellerie & Tourismus

  • Beherbergungsbetriebe können ab 29. Mai 2020 wieder öffnen.
  • Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen sowie sonstige Freizeitanlagen werden ebenfalls ab 29. Mai 2020 geöffnet.
  • Die Reisefreiheit bleibt bis auf Weiteres eingeschränkt; die Grenzen zu Vorarlbergs Nachbarländern werden voraussichtlich am 15. Juni 2020 wieder geöffnet.

Ausgangsbeschränkungen

  • Die Ausgangsbeschränkungen sind generell aufgehoben.
  • Weiterhin ist aber ein Sicherheitsabstand von einem Meter gegenüber Personen einzuhalten, die nicht im selben Haushalt leben.
  • Es gelten wie bisher die Regelungen bezüglich dem Mund-Nasen-Schutz.
  • Versammlungen bis zu 10 Personen werden akzeptiert.
  • Diese Regelungen gelten vorerst bis zum 30. Juni 2020.
  • Auch im privaten Bereich wird empfohlen, sich an diese Regelungen zu halten.
  • Freizeit- und Outdoorsport darf wieder betrieben werden.

Maskenpflicht

Die für Supermärkte geltende Pflicht eines Mund-Nasen-Schutzes gilt für alle Geschäfte, die geöffnet sind sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln. Am Arbeitsplatz nach Absprache zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmern.

Bildungsbereich

  • Am 4. Mai 2020 kehrten alle Schüler, die in der Abschlussklasse einer höheren Schule sind, in die Schule zurück.
  • Seit 4. Mai 2020 haben auch Lehrlinge im letzten Berufsschuljahr wieder Präsenzunterricht.
  • Seit dem 18. Mai 2020 dürfen die Schulstufen der Sechs- bis Vierzehnjährigen wieder in die Schule (Volks- und Mittelschule sowie AHS-Unterstufe, Sonderschulen und Deutsch-Förderklassen).
  • Der Unterricht für Schüler, die 15 Jahre oder älter sind (ab 9. Schulstufe: AHS-Oberstufe und Poly) starten nach Pfingsten am 3. Juni 2020.
  • Die Klassen werden geteilt, es gibt keine Schularbeiten und keinen Nachmittagsunterricht.
  • Das Schuljahr wird nicht in den Sommer hinein verlängert.

Kindergarten

  • Die Betreuung im Kindergarten ist bei besonderem Bedarf aufgrund der Berufs- oder Familiensituation der Eltern gewährleistet. Informieren Sie sich direkt beim Kindergartenreferat Ihrer Gemeinde.
  • Seit 18. Mai 2020 ist der Kindergartenbesuch für Kinder im letzten Kindergartenjahr und für jüngere Kinder mit Sprachförderbedarf wieder möglich.
  • Ab 3. Juni 2020 sollen die Kinderbetreuungseinrichtungen wieder komplett hochgefahren werden.

Veranstaltungen

  • Ab 29. Mai 2020 dürfen Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen wieder durchgeführt werden.
  • Ab 1. Juli 2020 werden Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen wieder erlaubt sein; auch Kinos dürfen wieder öffnen.
  • Ab 1. August 2020 werden Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen erlaubt. Veranstaltungen für 500 bis 1.000 Teilnehmer werden unter Vorlage eines speziellen Sicherheitskonzeptes erlaubt.
  • Es gelten für alle Veranstaltungen spezielle Sicherheitsauflagen. So müssen Sitzplätze für die Besucher zur Verfügung stehen und der Sicherheitsabstand von einem Meter gewährleistet sein.

Freizeit

  • Seit 1. Mai 2020 können sich Kinder auf Spielplätzen wieder austoben.
  • Seit 15. Mai 2020 dürfen Museen und ähnliche „Orte der Präsentation“ wieder aufsperren.
  • Gottesdienste sind seit 15. Mai 2020 unter Auflagen wieder erlaubt .
  • Freizeit- und Outdoor-Tierparks dürfen ebenso seit 15. Mai 2020 wieder aufsperren.
  • Öffentliche Büchereien dürfen seit 18. Mai 2020 wieder öffnen.
  • Freibäder werden ab 29. Mai 2020 aufsperren dürfen.
  • Fitnessstudios werden ebenso ab 29. Mai 2020 wieder geöffnet.

Öffentliche Verwaltungen

  • Die Rathäuser bzw. Gemeindeämter sind seit dem 18. Mai 2020 wieder für den Parteienverkehr zugänglich.
  • Sie können Ihre Anliegen aber gerne auch weiterhin größtenteils digital abwickeln.

Risikogruppen

  • Risikogruppen sollen nach dem Wunsch der Regierung möglichst zu Hause bleiben.
  • Besonders Gefährdete haben den Anspruch auf Homeoffice oder Dienstfreistellung.
  • In Pflege- und Seniorenwohnheimen ist der Besuch weiterhin untersagt. Seit 4. Mai 2020 kommt es zu schrittweisen Lockerungen in diesem Bereich. Informieren Sie sich bitte direkt in der entsprechenden Einrichtung.

Details werden generell, sobald bekannt, auf www.vorarlberg.at/corona veröffentlicht.

Ziel bleibt aber stets, eine zweite Welle zu verhindern. Es kann jederzeit wieder zu Verschärfungen kommen, sollte es die Situation erfordern.

Stand: Freitag, 22. Mai 2020, 10 Uhr!