A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
09.10.2019

Neueröffnung: „Pasta Fresca“ am Flugplatz Hohenems

Bürgermeister Dieter Egger mit Gattin Gertraud gratulierte Giovanni Accoto und Partnerin Valeria Nicosia zur Neueröffnung.

Vergangene Woche Mittwoch, dem 2. Oktober 2019, lud Giovanni Accoto mit seinem Team zur Neueröffnung des Flugplatzrestaurants Hohenems ein. Fortan heißt das Restaurant „Pasta Fresca“ und wie der Name schon sagt, stehen hausgemachte, frische Nudelgerichte weit oben auf der kulinarischen Genussliste!

Auch Bürgermeister Dieter Egger ließ es sich nicht nehmen, persönlich vor Ort, in der Schollenstraße 20 zur Neueröffnung zu gratulieren. Das mediterrane Flair ist nicht nur beim Betreten des Restaurants und der freundlichen Begrüßung der Mitarbeiter sofort spürbar, sondern hält auch bei einem Blick auf die Speisekarte Einzug. Aber auch ein gutbürgerlicher Einschlag darf auf der neuen Karte des „Pasta Fresca“ nicht fehlen.

Die „s’Blättle“-Redaktion traf den neuen Inhaber Giovanni Accoto zum Interview:

Giovanni Accoto! Sie sind mit Ihrem Betrieb von Dornbirn nach Hohenems übersiedelt, was waren die Gründe dafür?

Der Grund für den Umzug ist eigentlich ganz banal. Wir haben hier in Hohenems deutlich mehr Platz für unsere Gäste, als zuvor in Dornbirn.

Der Name „Pasta Fresca“ signalisiert schon, dass bei Ihnen frische Nudelprodukte im Vordergrund stehen. Kann man das so sagen? Worauf legen Sie bei Ihren Gerichten besonderen Wert?

Vor Beginn meines Abenteuers in meinen Restaurants, in denen ich immer der Chefkoch war, begann ich, frische Nudeln zu produzieren, und von dort aus machte ich weiter. Denn ein von mir in dieser Hinsicht zubereitetes Gericht – hausgemacht und frsich – hat mich immer zufrieden gestellt.

Sie stammen aus der Provinz Apulien. Was hat Sie ursprünglich dazu bewogen, nach Vorarlberg auszuwandern?

Der Grund, warum ich aus Apulien nach Vorarlberg ausgewandert bin, war meine Ex-Frau. Sie stammt aus Dornbirn. Ich habe sie in Südtirol kennengelernt und war lange Zeit mit ihr verheiratet. Wir haben zwei wunderschöne Mädchen.
 
Wenn man sich die Speisekarte auf Ihrer Website ansieht, ist aber auch ein bisschen ein Vorarlberger Einschlag zu bemerken? Wo findet man „Apulien“ in den Gerichten?

Auf meiner Speisekarte steht Apulien für die Art der Küche – die mediterrane Küche. Mit einfachen Produkten und immer frisch!

Besonderen Wert legen Sie auf das Handwerk des Kochens. Die Pasta-Sorten werden alle handgefertigt. Was fasziniert Sie daran?

Für mich steht die Frische des Produkts an erster Stelle und die frische Pasta ist das Produkt, das dieses Konzept von mir am besten repräsentiert.

Zu einem guten Essen gehören natürlich auch passende Getränke. Worauf legen Sie hier besonderen Wert? Gibt es etwas Spezielles, das es nur im „Pasta Fresca“ gibt?

Verschiedene, außergewöhnliche apulische Weine werden mit unseren Gerichten kombiniert.

In Zeiten wie diesen rücken auch Allergiker oder Gäste in den Fokus, die kein Fleisch bzw. tierische Produkte konsumieren wollen. Haben Sie die Möglichkeit, auch für diese Gästeschicht ein Angebot bereitzustellen?

Natürlich, wir haben in unserer Speisekarte die üblichen, vorgeschriebenen Informationen für Allergien und bieten darüber hinaus auch vegane Gerichte und auch glutenfreie Nudeln an.

Im neuen „Pasta Fresca“ in Hohenems werden auch Mittagsmenüs angeboten? Was bieten Sie hier an?

Wir bieten wie in Dornbirn ein Mittagsmenü an, das Pasta (€ 8,10), Fleisch (€ 9,90) oder Fisch (€ 11,50) inklusive einer Beilage und einer Vorspeise nach Wahl (Suppe oder Salat) beinhaltet.

Wann hat das „Pasta Fresca“ normalerweise geöffnet?

Wir haben hier Sommer- und Winteröffnungszeiten. Die nun kommenden Winteröffnungszeiten sind: Dienstag bis Donnerstag von 10 – 21.30 Uhr (warme Küche Dienstag bis Donnerstag: 11.30 – 13.30 und 18 – 21 Uhr); Freitag: 10 – 22.30 (warme Küche: 11.30 – 13.30 und 18 – 22 Uhr); Samstag, Sonn- und Feiertage: 9 – 22.30 Uhr (warme Küche: 11 – 21 Uhr).

Vielen Dank für das Gespräch!