A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
12.11.2019

Gelebte Inklusion wurde ausgezeichnet

Foto: Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.

Das Landeskrankenhaus Hohenems wurde beim diesjährigen „Austria’s Leading Companies Award“ am 11. November 2019 in Bregenz mit einem Sonderpreis, der an Unternehmen mit einer Beschäftigungsinitiative für Menschen mit Behinderung verliehen wird, ausgezeichnet.

Zum dritten Mal wurde heuer ein Sonderpreis an Betriebe verliehen, die vorbildliche Arbeit bei der Integration von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben leisten. Insgesamt werden am LKH Hohenems 420 Mitarbeiter, 17 davon mit Beeinträchtigung, beschäftigt. Das LKH ist seit Jahrzehnten um eine Integration von Menschen mit Beeinträchtigung bemüht. „Neben der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung unterstützen wir Personen beim Wiedereinstieg in den Berufsalltag, die aufgrund ihrer Krankheit beeinträchtigt sind“, so Pflegedirektor Arno Geiger. „Die Begabungen der beeinträchtigten Kolleginnen und Kollegen begeistern Mitarbeitende immer wieder. Sie sind aus unserem Arbeitsalltag nicht wegzudenken und eine Bereicherung für das gesamte LKH.“

Neben dieser besonderen Auszeichnung wurde allen fünf Landeskrankenhäusern (Bregenz, Hohenems, Feldkirch, Rankweil und Bludenz) zudem Anfang 2019 das Prädikat „Chancen leben – Inklusionsfreundliche Betriebe“ seitens des Landes Vorarlberg verliehen.