A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
06.11.2019

Stadt beschloss Erweiterung des Spielraumkonzepts

Bereits im Jahr 2011 beschloss die Stadt Hohenems ein Spiel- und Freiraumkonzept. Dies wurde nun mit der Einbeziehung des neuen „Spielplatz Witzke“ einstimmig erweitert.

Im Quartier Witzke hat sich ein – auch aufgrund von Bautätigkeiten ausgelöster – Bedarf an zusätzlichen Spielflächen für die Kinder entwickelt. Die Stadt Hohenems griff ein Anliegen der Bevölkerung auf und konnte mit dem Grundstückseigentümer, der Röm.-kath. Pfarre zum Hl. Karl Borromäus, eine Übereinkunft treffen, auf ihrer Liegenschaft einen öffentlichen Spielplatz errichten zu dürfen. Ein Vorentwurf für die Spielplatzgestaltung wurde von Architektin Maria-Anna Schneider-Moosbrugger bereits erstellt.

„Durch die Verdichtung in unseren Wohngebieten erhalten Frei- und Spielräume eine immer größer werdende Bedeutung. Als familienfreundliche Stadt sind uns deshalb öffentliche Spielplätze ein großes Anliegen. Der Stadtteil Witzke hat in den letzten Jahren eine sehr dynamische Entwicklung erlebt. Was hier fehlt, ist ein attraktiver und naturnaher Spielplatz sowie der Freiraum für unsere Kinder, sich bewegen zu können. Deshalb haben wir eine Fachplanung in Auftrag gegeben und einen schönen Spielplatz im Witzke in unser Spielraumkonzept aufgenommen, welcher im Frühjahr 2020 umgesetzt wird. Ein besonderer Dank gilt der Pfarre St. Karl, die uns ihr Grundstück für diesen Spielplatzbau zur Verfügung stellt. Ein gelebtes Miteinander in der Stadt für unsere Kinder und Familien“, erklärt Bürgermeister Dieter Egger die weitere Vorgehensweise.