A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
18.06.2019

Zwei von drei VfB-Jugendteams im Finale!

VfB

Spannung pur und große Emotionen brachten die Halbfinalspiele der VFV-Landesmeisterschaft mit gleich dreifacher Hohenemser Beteiligung.

Die U18 des VfB konnte im Hinspiel gegen die SPG Röthis/Sulz einen ungefährdeten 3:0-Heimsieg feiern. Im Rückspiel fixierte die Mannschaft von Trainer Marian Pana mit einem 1:1 den souveränen Finaleinzug.
Wesentlich spannender gestaltete sich das Aufeinandertreffen der VfB-U16 mit den Alterskollegen von BW Feldkirch. Im Heimspiel gelang zwar ein 2:0-Sieg, doch im Rückspiel mussten die Jungs um Kapitän Nikola Potic bis zuletzt zittern. Mit einer, vor allem in der 2. Halbzeit, starken kämpferischen Leistung konnte, trotz einer 1:0-Niederlage, der Aufstieg ins Finale realisiert werden.
Leider nicht gereicht hat es für die Mannschaft der Trainer Serkan Öztürk und Sedat Demir. Denkbar knapp (2:0-Heimniederlage und 1:0-Auswärtserfolg) musste sich die U14 dem FZ Mittelwald geschlagen geben.
Am kommenden Samstag kommt es nun beim Finaltag in Bludenz zum großen Showdown um die Landesmeistertitel. Die U16 spielt um 13.30 Uhr gegen den FC Dornbirn und die U18 anschließend um 16 Uhr gegen RW Rankweil.
VfB-Nachwuchsleiter Simon Reis ist schon voller Vorfreude: „Der ganze Verein ist unglaublich stolz auf die Nachwuchsteams. Auch die U14 hat sich außergewöhnlich stark präsentiert. Schade, dass es knapp nicht gereicht hat. Die U16 und U18 haben mit der Finalteilnahme das große Saisonziel erreicht und werden jetzt alles in die Waagschale werfen, um, wenn möglich, zwei Titel nach Hohenems zu bringen. Wir alle und die Spieler speziell hoffen auf zahlreiche und möglichst lautstarke Unterstützung am Samstag in Bludenz.“

12. Internationales Pfingstturnier

Insgesamt 78 Mannschaften aus drei Ländern nahmen am diesjährigen Pfingstturnier des VfB Hohenems teil. In den Altersklassen Bambinis, U7, U8, U9 und U10 durften sich die Kleinsten mit Alterskollegen aus Vorarlberg, Tirol, der Schweiz und Deutschland messen.
Die U11 und die U13 trugen ihr Turnier an zwei Tagen aus (Samstag und Sonntag) und boten dabei Nachwuchsfußball auf höchstem Niveau. Besonders erfreulich aus Sicht des gastgebenden Vereins war das Abschneiden der VfB-U11, die sich in ihrer Altersklasse den Turniersieg sichern konnte.
Turnierorganisator und VfB-Obmann Harald Achenrainer zeigte sich äußerst zufrieden: „Nach der Rekordteilnehmerzahl im letzten Jahr mit beinahe 100 Mannschaften, hatten wir, auch aufgrund der vielen anderen Großveranstaltungen im Vorfeld, ein etwas kleineres Teilnehmerfeld. Trotzdem können wir mit dem Turnierverlauf und der Organisation absolut zufrieden sein, was uns auch durch die durchwegs positiven Rückmeldungen der Teilnehmer bestätigt wurde. Mein besonderer Dank gilt allen freiwilligen Helfern, die an den drei Turniertagen und schon im Vorfeld so tolle Arbeit geleistet haben“.

Weitere Informationen unter: www.vfb-hohenems.at