A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
27.08.2019

Weiterer Routinier für den HSC

v. l. Headcoach Heimo Lindner, Stefan Spannring und Co-Trainer Martin Vidmar

Die Kaderplanungen beim Hohenemser Schlittschuhclub (HSC) gehen in die entscheidende Phase und mit Stefan Spannring kommt ein weiterer Heimkehrer zurück nach Hohenems.

Der gebürtige Dornbirner erlernte das 1x1 des Eishockeys in Hohenems und freut sich über sein erneutes Engagement bei den Steinböcken: „Hohenems ist der Verein, bei dem alles begonnen hat. Somit ist und war die Bindung zum HSC immer da. Zudem arbeiten und spielen sehr viele Freunde beim Verein und das macht alles umso schöner“, so der 35-jährige Verteidiger, der auf eine erfolgreiche Karriere mit über 300 Spielen in der zweiten österreichischen Liga und zahlreichen Einsätzen in der dritten Schweizer Liga blickt. Vor zwei Jahren spielte Spannring schon einmal für den HSC in der Eliteliga – nach einem Jahr in Oberthurgau kehrt „Spanni“ nun zurück.

Spannring wird aber auch im Nachwuchs tätig werden: „Ich werde die Trainer unterstützen und ihnen unter die Arme greifen, indem ich alles genau beobachte. Somit habe ich die Möglichkeit, einzelne Spieler heraus zu picken und in bestimmten Bereichen, wo Schwächen vorhanden sind, zu unterstützen und nach vorne zu bringen“, so Spannring weiter.

HSC Headcoach und Sportchef Heimo Lindner kennt Spannring ja bereits aus der Meistersaison 2017/18 sehr gut und freut sich über das erneute Engagement: „Wir freuen uns sehr, mit Stefan Spannring einen alten Bekannten in Hohenems willkommen zu heißen. Stefan wird uns sowohl defensiv als auch offensiv helfen, unser Spiel weiterzuentwickeln – vor allem im Powerplay wird er ein wichtiger Bestandteil sein. Generell gilt sowohl für Stefan als auch für alle anderen Spieler, mit Leidenschaft und Engagement zum Training und den Spielen zu kommen“, so der HSC Coach. „Als Führungsspieler wird Stefan auch unseren jungen Kooperationsspielern der VEU Feldkirch weiterhelfen und ihre Weiterbildung vorantreiben“, freut sich Lindner auch über die Mitarbeit von Stefan Spannring im Nachwuchsbereich.

www.h-sc.at