Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan

Natur 2019

Rehkitz

Jetzt ist wieder die Zeit, in der viele Wildtiere ihren Nachwuchs auf die Welt bringen und aufziehen. Zahlreiche Vogelarten brüten bereits und auch Rehe werfen in den kommenden Wochen ihre Jungen. Dabei ist besondere Vorsicht geboten. Gerade Rehkitze und junge Hasen haben keinen Fluchtinstinkt ...

» Mehr Information
Tag des offenen Bienenstocks

Kommenden Sonntag, dem 26. Mai 2019, von 11 bis 17 Uhr findet der Tag des offenen Bienenstocks beim Bienenhaus Schollenschopf statt. Ein buntes Rahmenprogramm wird bei dieser Veranstaltung, die komplett ohne Strom über die Bühne geht, geboten. Um 11.30 und um 14 Uhr gibt es Kräuterwanderungen ...

» Mehr Information

Sie haben einen Bienenschwarm im Garten, auf einem Baum oder unter dem Vordach? Der Bienenzuchtverein Hohenems hat für das Schöpfen (Einfangen) dieser Schwärme ein Notruf-Telefon eingerichtet. Unter der Telefonnummer 05576/78116 erreichen Sie den Spezialisten Bernhard Wulz, ...

» Mehr Information
Rehkitz

Jetzt ist wieder die Zeit, in der viele Wildtiere ihren Nachwuchs auf die Welt bringen und aufziehen. Zahlreiche Vogelarten brüten bereits und auch Rehe setzen in den kommenden Wochen ihre Jungen. Dabei ist besondere Vorsicht geboten. Rehkitze und junge Hasen haben keinen Fluchtinstinkt son-dern ...

» Mehr Information
Weitere Infos zum Exkursionsprogramm unter www.vorarlberg.at/biotope

Kürzlich fand unter Leitung von Alwin Schönenberger die erste geführte Exkursion im Rahmen der Reihe „Biotopexkursionen“ aus dem Landesprogramm Naturvielfalt statt. Alwin Schönenberger informierte die Interessierten umfassend über die vorkommenden Pflanzen- ...

» Mehr Information

Sie haben einen Bienenschwarm im Garten, auf einem Baum oder unter dem Vordach? Der Bienenzuchtverein Hohenems hat für das Schöpfen (einfangen) dieser Schwärme ein Notruf-Telefon eingerichtet. Unter der Telefonnummer 05576/78116 erreichen Sie unseren Spezialisten Bernhard Wulz, ...

» Mehr Information
Biene

Am Freitag, dem 17. Mai 2019, findet die „Ständeschau“ im Bienengarten des BZV-Hohenems statt. Wesens- und artgerechtes Imkern erfordert viel Fachwissen, Beobachtungsgabe und Fingerspitzengefühl. Peter Buchner wird vor Ort interessierten Teilnehmern das praktische Imkern ...

» Mehr Information
Zahlreiche Interessierte versammelten sich!

Die Biberexkursion der Stadt Hohenems lockte kürzlich rund 65 Exkursionsteilnehmer an den Koblacher Kanal. Die Biberbeauftragte des Landes Vorarlberg Agnes Steininger und Biologin Ursula Schelling teilten die Teilnehmer in zwei Gruppen auf und gestalteten die Exkursion sehr unterhaltsam ...

» Mehr Information
Foto: Dietmar Hollenstein

Die nachtaktiven Nager sind zwar selten zu sehen – aber ihre Spuren im Winter verraten recht deutlich ihre Anwesenheit. Neben dem wohl bekanntesten Revier am Binnenkanal hat der Biber auch den Alten Rhein als Lebensraum für sich erobert. Doch was treibt der Nager die ganze Nacht? ...

» Mehr Information
Gsohlweg

Die Forstarbeiten im Bereich der Alpe Gsohl sind abgeschlossen. Der Gsohlweg ist bis zur Alpe Gsohl wieder ungehindert passierbar.  Ab Alpe Gsohl bergwärts befindet sich auf der Weganlage bis auf Weiteres noch eine geschlossene Schneedecke.

» Mehr Information

Der Verein Obst- und Gartenkultur Vorarlberg wartet Ende April mit zwei ganz besonderen Veranstaltungen auf. Im Abendvortrag am Freitag, dem 26. April 2019, um 19 Uhr geht es um das Thema „Formobst – eine fast vergessene Obstkultur“. Dabei werden die Äste der Bäume ...

» Mehr Information
Beachten Sie die Beschilderungen – es besteht Lebensgefahr!

Aufgrund von zwingend erforderlichen Schlägerungsarbeiten im Bereich Gsohlfluh und Känzele ist der Gsohlweg ab Hirschrütte bis zur Alpe Gsohl ab Montag, dem 18. März 2019, bis voraussichtlich Freitag, dem 22. März 2019, in der Zeit von 7.30 bis 17 Uhr generell gesperrt. Es ...

» Mehr Information
Schlupfwespe

Schlupfwespen sind natürliche Feinde der Lebensmittel- und Kleidermotten. Die Schlupfwespen parasitieren die Eier der Motten, wodurch die Motteneier zerstört werden. Nach drei Wochen ist der Lebenszyklus der 0,3-0,4 mm großen Trichogramma-Schlupfwespen vorbei.  Da sie winzig klein ...

» Mehr Information
Biber am Koblacher Kanal

Im Winter sind die Spuren des nachtaktiven Nagers besonders gut an den gefällten Bäumen zu erkennen. Da seine Hauptnahrung (Kräuter, junge Baumtriebe oder Ufer- und Wasserpflanzen etc.) im Winter kaum vorhanden ist, beginnt er Bäume (z. B. Pappeln und Weiden) zu fällen, ...

» Mehr Information