A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
12.09.2019

Starke Premiere für das „Plugged/Unplugged Openair“

Starke Premiere für das „Plugged/Unplugged Openair“
v. l. Bürgermeister Dieter Egger, Organisator Johannes Neumayer und der Schwefler Funkenmeister Thomas Amann

Dank großem Wetterglück, treuen Rockfans und großartigen Helfern wurde das erste Openair dieser Art – des Hohenemser „Live! Fördervereins für Livemusikkultur“ – auf der Funkenwiese Schwefel am vergangenen Samstag zum Erfolg!

„Segelnde“ Kaffeebohnen und „abgefahrener“ Sound

„Segelnde“ Kaffeebohnen und „abgefahrener“ Sound

Rund 1.000 Besucher statteten dem Openair einen Besuch ab und wurden bereits auf dem Weg dorthin in der Buslinie 23a vom Akustikduo „La Vida“ unterhalten – eine Aktion zur Unterstützung der Vorarlberg MOBILWoche, welche die Festival-Besucher animierte, CO2-neutral mit dem Bus anzureisen.
Zudem war das Klimabündnisteam-Vorarlberg vergangene Woche mit der ‚Klimabohne on Tour‘ mit fairem, frischem Kaffee aus Kolumbien (CO2-neutral per Segelschiff und Lastenrad 1.000 Kilometer transportiert) zu Gast am Wochenmarkt. Dabei gab es die Möglichkeit, den Kaffee zu verkosten und ein Lastenrad zu testen. Weitere Informationen: www.klimabuendnis.at/klimabohne-on-tour!

„Plugged & Unplugged“-Bühne

Auf dem Festgelände ging es mit den Hohenemser Bands und „Live!"-Vereinsmitgliedern, „Red House Bluesband“ und „Old Chatterfriend“ auf den beiden Bühnen (für Plugged und Unplugged Musik) weiter. Besonderer Blickfang dabei war die Stahl-Beleuchtungskonstruktion der Unplugged-Bühne in Form eines Baumes, welcher von den Lehrlingen der Hauptsponsoren Ausbildungszentrum Vorarlberg und Collini entwickelt, geschweißt und verzinkt worden ist.

Schließlich rockte pünktlich um 21 Uhr die Hauptband aus Tschechien – „AC/CZ – AC/DC Revivalband“ – die großzügige und top-ausgestattete Bühne von Eventtec. Die Openair-Besucher waren dabei durchwegs verblüfft und begeistert: die Interpretation des großen Originals war nahezu perfekt und der Sound riss das Publikum buchstäblich mit!

Vereinsobmann Johannes Neumayer fasste abschließend zusammen: „Wir sind mehr als glücklich, wie unsere Premiere verlaufen ist. Eine Veranstaltung in dieser Dimension war für unseren jungen Verein eine echte Herausforderung und am Ende nur möglich, weil wir großzügig von der Funkenzunft Schwefel und ihren Mitgliedern unterstützt worden sind – einfach schön, wie in Hohenems auch zwei so unterschiedliche Vereine über die Musik zusammenfinden und sich gegenseitig unterstützen. Ein recht herzliches Dankeschön an der Stelle an unsere fleißigen und ebenfalls ehrenamtlichen Vereinsmusiker, die zahlreichen freiwilligen Helfer, die Stadt Hohenems für die Unterstützung und allen anderen Sponsoren, die so ein Event überhaupt erst möglich machen!“

Wer mehr über den Verein wissen möchte, erfährt alles über die laufenden Aktivitäten auf www.live-verein.com!