Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
11.06.2019

Kalkbrennofen auf Alt-Ems

Kalkofen

Aktuell arbeiten im Rahmen der Aktion „Double Check“ – eine Initiative der Kulturabteilung des Landes Vorarlberg – zwei Maurerlehrlinge bei den laufenden Sanierungsarbeiten auf der Burgruine Alt-Ems mit. In Kooperation mit der Bauakademie Vorarlberger lernen sie Denkmalpflege quasi von der Pieke auf.

Ein Schwerpunkt in diesem zweiwöchigen Kurs ist das Kalkbrennen. Kalk ist die Basis für Kalkmörtel und ist einer der ältesten Baustoffe überhaupt. Um den Kalk gewinnen zu können, bauten die Lehrlinge mit fachmännischer Anleitung einen Kalkbrennofen. Dieser wird ab Mittwochnachmittag 4 Tage und 4 Nächte geheizt und konstant auf 800 °C gehalten. Der so gewonnene Kalk (aus Kalkstein) wird dann für die weitere Sanierung der Burgruine Alt-Ems verwendet.

Ein nicht alltäglicher Vorgang. Wer Zeit und Lust hat, ist gerne eingeladen, sich dies „live“ anzusehen – von morgen, Mittwochnachmittag, bis Sonntagnachmittag. Durchgehend. Erik Winkler – der Burgmaurer-Polier von der Firma Grabher – ist die nächsten vier Tage und Nächte oben anzutreffen.