Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
22.01.2019

Der Hohenemser Eltern-Kind-Treff boomt!

Das Hohenemser „Gsund in Ems“-Team

Der Hohenemser Eltern-Kind-Treff wird stark frequentiert. So konnten die Hebammen von „Gsund in Ems“ 2018 einen eindrucksvollen Teilnehmeranstieg von 41 Prozent erzielen. Im GeDe-Wirtschaftspark, Graf-Maximilian-Straße 18, finden laufend vielfältige Kursangebote für werdende und frischgebackene Eltern statt. Hier werden die Eltern bei ihren Fragen und Anliegen im Alltag aktiv unterstützt.

Im angenehmen, familiären Kreis finden laufend vielfältige Veranstaltungen wie zwei Purzelbaumgruppen, Hebammenberatung im Mutter-Kind-Pass, Geburtsvorbereitung, „Eigentlich sollte ich glücklich sein“ oder sogar das Stoffwindelcafé statt. In diesem Café erhalten die Mütter Informationen zu den unterschiedlichen Systemen und dem Alltag mit der umweltfreundlichen Stoffwindel. Zusätzlich kann die Gelegenheit genutzt werden, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Win-Win-Situation

„Mit den Angeboten des Eltern-Kind-Treffs möchten wir die Eltern in ihrem Familienalltag stärken und ihnen mehr Sicherheit bei der Erziehung vermitteln. Die Eltern haben außerdem die Gelegenheit, sich auszutauschen, erhalten neue Anregungen und Informationen, und die Kinder finden neue Spielkameraden“, ist Familienstadträtin Angelika Benzer begeistert über den Erfolg des Hohenemser Eltern-Kind-Treffs.

Gsund in Ems

Die selbständigen Hebammen füllen den größten Teil des Angebots im Eltern-Kind-Treff Hohenems: „Was vor elf Jahren im Kleinen mit zwei Hebammen und ein paar Kursen im Jahr begann, hat im letzten Jahr alle Erwartungen übertroffen. Sieben Tage die Woche waren die Hebammen nebenberuflich unterwegs, um außerdem auch über 400 Hausbesuche bei den Jungfamilien zu absolvieren. Die nun fünf Hebammen und zwei Physiotherapeutinnen sind sehr glücklich, dass ihnen von den Eltern aus ganz Vorarlberg und der angrenzenden Schweiz bis nach Liechtenstein so viel Vertrauen entgegengebracht wird. Auch für 2019 gibt es ein tolles, vielfältiges Kursprogramm und natürlich auch neue Ideen“, informieren Claudia Mathis-Weirather und Tina Hagen vom Eltern-Kind-Treff.

„Dass unsere neu geschaffene Wohlfühloase dermaßen boomt, hätten wir uns zu Beginn nicht erwartet. Es freut uns natürlich sehr, dass diese vielfältigen Angebote so gut angenommen werden und daher wollen wir das Programm kontinuierlich weiterentwickeln. 811 Teilnehmer bedeuten einen Anstieg von sagenhaften 41 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dieses eindrucksvolle Echo unterstreicht nochmals die liebevolle Ausarbeitung und Umsetzung der Treffen durch die Hebammen und Physiotherapeutinnen. Ein großes Dankeschön an die Mitarbeiterinnen für ihren täglichen Einsatz“, zeigt sich Bürgermeister Dieter Egger erfreut.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gsundinems.at