A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
04.09.2019

Aktivsommer-Kinderfest und „Strossa leaba“-Markt

Aktivsommer-Kinderfest und „Strossa leaba“-Markt

Mit dem traditionellen Kinderfest ist der Aktivsommer 2019 zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen. Und auch der kunterbunte Markt „Strossa leaba“ in der Harrachgasse war ein voller Erfolg!

Zahlreiche Familien fanden sich am vergangenen Samstag, dem 31. August 2019, vor dem Salomon-Sulzer-Saal ein. Bei bestem Wetter konnte der Postenlauf, der von den verschiedenen Geschäften, wie dem Bioladen-Café Frida, Weltladen, Aurore & George, Pimpinella, Fräulein Amann, Ecke33 – freistiel und dem Jüdischem Museum unterstützt wurde, richtig genossen werden. Die OJAH sorgte für Speis und Trank und versah mit ihrer „Verkleidungskiste“ und dem Kinderschminken den Salomon-Sulzer-Platz mit Farbe und speziellem Ambiente. Das Jüdische Museum bot gratis Eintritt für alle Teilnehmer. Und auch das e5-Team der Stadt Hohenems war mit dem Lastenrad erneut vertreten und verzückte die Besucher mit allerlei Informationen und Give-Away‘s rund um das Thema Fahrrad. Der Spielzeugflohmarkt, wo die Kinder ihre eigenen Spielsachen, die sie nicht mehr benötigen, verkaufen konnten, bot einen rundum gelungenen Abschluss.

„Strossa leaba“

Aktivsommer-Kinderfest und „Strossa leaba“-Markt

In entspannter Wohlfühl-Stimmung für Jung und Alt sorgte der kunterbunte Markt „Strossa leaba“ in der Harrachgasse bereits zum zweiten Mal für Begeisterung bei den Besuchern. Das Kinderfest und der Markt ergänzten sich bestens. Die spätsommerlich-meditterane Stimmung mit Straßenmusik von Andreas Paragioudakis und Christos lud zum Verweilen und gemütlichen Frühstücken im Freien ein. Einen Hauch von französischem Flair und bezauberndem Duft erhielt der liebevoll gestaltete Markt auch durch Polo Noyalet mit seiner Crêperie. Auch der neue Standort des Visionscafés wurde mit einer Verschiebebar und einem Pflanzentauschmarkt gefeiert. Mit dabei waren zudem auch die „Solidarische Landwirtschaft Erdreich“ mit erntefrischem Bio-Gemüse, der Weltladen mit einem Stand voll Buntem, das Lusthaus mit herrlichen Schmankerln und die Buchhandlung Lesezeichen mit einem Bücherabverkauf.

Natürlich lud auch diesmal ein vom Antiquariat ausgestattetes Wohnzimmereck samt Kleiderschrank zum Stöbern nach schöner Secondhand-Kleidung und spannenden, gebrauchten Büchern ein. Alles in allem ein rundum gelungenes Treiben in der Innenstadt, das Lust auf mehr macht.