Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
04.06.2019

Bauprojekt Schillerallee: Erste öffentliche Tiefgarage der Stadt Hohenems

Die beiden Geschäftsführer der SH Bauträger GmbH, Helmut Haberl und Markus Schadenbauer, die Raiffeisen-Vorstände Andreas Giesinger und Klaus Scheichl sowie Bürgermeister Dieter Egger sehen im Quartier an der Schillerallee eine wesentliche Aufwertung für die Hohenemser Innenstadt.

Die Bauarbeiten für das neue Wohn- und Ärztezentrum an der Schillerallee hinter der Raiffeisenbank am Schlossplatz laufen bereits auf Hochtouren – und mit dem jüngsten Stadtvertretungsbeschluss wurde fixiert, dass die Stadt 54 Tiefgaragenstellplätze übernehmen wird und so die erste öffentliche Tiefgarage der Stadt Hohenems entsteht.

Die Hohenemser Stadtvertretung hat den entsprechenden Antrag am Dienstag, dem 28. Mai 2019, einstimmig beschlossen. Die Pläne sehen vor, dass auf dem Areal unterhalb der Raiffeisenbank drei Gebäude errichtet werden: eines im Besitz der Raiffeisenbank Hohenems und zwei werden in der Verantwortung der SH Bauträger GmbH (ein Verbund aus Schadenbauer Projektentwicklungs GmbH und Haberl Bau) errichtet. Das dreigeschossige „Haus der Gesundheit“ A (Graf-Maximilian-Straße 6) wird voraussichtlich mehrere Arztpraxen und Wohneinheiten beherbergen, die Häuser B und C an der Schillerallee direkt am Emsbach vereinen auf drei bzw. vier Geschossen hochwertige Wohneinheiten und attraktive Geschäftsflächen im Erdgeschoss.

Im ersten Tiefgaragengeschoss wird die Stadt Hohenems mit dem Beschluss nun 54 öffentliche Stellplätze schaffen. Die Parkplätze im 2. Untergeschoss sind für die Hausbewohner vorgesehen. Besonderen Wert gelegt haben die Projektpartner auf architektonische Qualität, hochwertige Materialien und eine nachhaltige Bauweise. Die Pläne stammen vom Architekturbüro Nägele Waibel; auch die Anrainer wurden von ihnen in die Planung einbezogen.

Ein weiterer Meilenstein zur Verbesserung der Parksituation

Bürgermeister Dieter Egger freut sich über diesen weiteren Meilenstein in der Innenstadtentwicklung: „Wir setzen mit dem Beschluss den ersten wesentlichen Schritt, um die Parkplatzsituation in unserer Innenstadt zu verbessern. Diese Tiefgarage mit 54 Stellplätzen ist damit der erste Standort, den wir jetzt umsetzen. In einer umfassenden Analyse und Studie wurden insgesamt 16 Standorte für eine Tiefgarage untersucht. Im Ergebnis wurden drei Standorte als optimal empfohlen. Neben dem jetzigen Projekt an der Schillerallee soll eine weitere Tiefgarage in unmittelbarer Nähe am Schlossplatz und eine dritte beim Rosenthal-Areal entstehen. Das sind wichtige Zukunftsinvestitionen für eine nachhaltige Entwicklung unserer Innenstadt. Zudem ist dieses Projekt mit seinen drei Gebäuden, die den schönen Villencharakter der Altstadt ergänzen – und den entstehenden neuen Durchwegungen samt neuer städtischer Brücke über den Emsbach in diesem Bereich direkt ins Jüdische Viertel – ein weiterer Mosaikstein, um das Zentrum von Hohenems attraktiver zu gestalten. Ich danke unseren Partnern, der SH Bauträger GmbH und der Raiffeisenbank Hohenems für die konstruktive Kooperation zu diesem gemeinsamen Projekt!“, so Bürgermeister Dieter Egger.

„Mit den neuen Fußwegen und der öffentlichen Tiefgarage entsteht eine Infrastruktur, die allen Hohenemserinnen und Hohenemsern zugutekommt“, freut sich Projektentwickler Markus Schadenbauer, Geschäftsführer der SH Bauträger GmbH. Auch das „Haus der Gesundheit“ mit seinen Arztpraxen werde sich positiv auf die Innenstadt auswirken: „Das ist ein weiterer wichtiger Frequenzbringer fürs Zentrum“, betont der Co-Geschäftsführer der SH Bauträger GmbH Helmut Haberl.

Für die Raiffeisenbank Hohenems war es wichtig, mit dieser zentralen Liegenschaft einen Mehrwert für die Stadt zu schaffen: „Mit dem Haus der Gesundheit, der öffentlichen Tiefgarage und den neuen frei begehbaren Wegen, die durch das Areal entstehen, ist das in bemerkenswerter Weise gelungen“, sind die beiden Vorstände Klaus Scheichl und Andreas Giesinger überzeugt.

Eröffnung schon 2021!

Die Grabungsarbeiten an der Tiefgarage haben bereits begonnen. Mit der Eröffnung der drei Gebäude wird im Sommer 2021 gerechnet.
Die Investitionen in die Gebäude betragen rund 12,3 Millionen Euro – die Stadt beteiligt sich nun mit rund 1,5 Millionen Euro an den öffentlich nutzbaren und bewirtschafteten Tiefgaragenplätzen.

Fact Box:

Quartier an der Schillerallee

  • drei Gebäude
  • Nutzung: Arztpraxen, 13 Wohnungen, eine Rechtsanwaltskanzlei, ein Geschäft
  • Tiefgarage: 92 Abstellplätze (54 in städtischem Besitz)
  • Nutzfläche: 2.000 Quadratmeter
  • Investition: 12,3 Millionen Euro
  • Baubeginn: 2019
  • Fertigstellung: 2021