Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
29.04.2019

3. „Fest der Inklusion“ in Hohenems

Bandfoto_Notausgang

Die Selbstvertreter der Lebenshilfe Vorarlberg laden am Freitag, 3. Mai 2019, zum 3. „Fest der Inklusion“. Im Tennis-Event-Center sind mit dabei: das Tanzhaus Hohenems, die Inklusionsband „Blind Foundation“ und die Blasmusik-Rock'n'Roller „Notausgang“.

Das „Fest der Inklusion“ wird alle zwei Jahre von den Selbstvertretern der Lebenshilfe Vorarlberg organisiert und stellt ein ganz besonderes Projekt dar. „Zum internationalen ‚Tag der Inklusion‘ machen wir ein Fest, das Menschen mit und ohne Behinderungen zusammenbringt. Wo Inklusion gefeiert wird, gute Musik läuft und alle gemeinsam Spaß haben“, berichtet Selbstvertreter Klaus Brunner.

Für alle was dabei

Durch den Abend führen Radio-Moderator Philipp Wüstner und Selbstvertreter Klaus Brunner. Eröffnet wird das Fest vom Tanzhaus Hohenems, das auch bei der Weltgymnaestrada im Juli teilnehmen wird. Die Tänzerinnen und Tänzer zeigen, wie Inklusion mittels gemeinsamen Tanz gelebt wird. Danach werden im Interview etwa Landtagsvizepräsidentin Martina Rüscher oder Selbstvertreter Siegfried Glössl zum Thema „Gehalt statt Taschengeld“ sprechen – als zentrale Forderung zum „Tag der Inklusion“. Für den richtigen Sound sorgen die Inklusionsband „Blind Foundation“ und erstmals die bayrische Band „Notausgang“.

Mehr dazu unter www.lebenshilfe-vorarlberg.at


3. „Fest der Inklusion“
Wann: Freitag, 3. Mai 2018, Einlass 17.30 Uhr, Beginn 18.30 Uhr
Wo: Tennis-Event-Center Hohenems
Eintritt: frei