Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
27.06.2018

150 Jahre Freie Meistervereinigung Hohenems

v. l. Wirtschaftsstadtrat Arno Gächter, Landesrat Christian Gantner, FMH-Obmann Wolfram Greber, Bürgermeister Dieter Egger (Foto: Werner Micheli)
150 Jahre Freie Meistervereinigung Hohenems (Foto: Werner Micheli)
Handwerksmeister 2018 (Foto: Bernhard Klien)

Bei der 150-Jahr-Feier der Freien Meistvereinigung Hohenems (FMH) am vergangenen Samstag, dem 23. Juni 2018, wurde die hohe Leistungsfähigkeit von Handwerk, Handel und Gewerbe in Vorarlberg betont, ebenso wie die vielfältigen Leistungen und Verdienste des traditionsreichen Zusammenschlusses.

„Wenn man bedenkt, was unsere Handwerker für den Aufbau unserer Stadt geleistet haben: Es würde zum Beispiel kein Wasser fließen, wenn wir den Hahn aufdrehen, kein Licht brennen, wenn wir die Schalter betätigen, wir hätten keine Häuser, es gäbe nicht unser tägliches Brot und vieles mehr. Und dafür gilt es heute einfach einmal Danke zu sagen“, betonte Stadtoberhaupt Dieter Egger.

„Die bewegte Stadtgeschichte wurde von der Freien Meistervereinigung Hohenems maßgeblich geprägt und aktiv mitgestaltet", hielt Landesrat Christian Gantner fest.
Er verwies in seinen Grußworten auf das hohe Ansehen, das der Verein in der Bevölkerung genießt. Das habe mit der starken örtlichen Verankerung und Verbundenheit zu tun, aber auch mit den vielen Aktivitäten, hinter denen die FMH steht.

So organisieren die engagierten Mitglieder vor allem unternehmensbezogene Vorträge oder ermöglichen Betriebsbesichtigungen. Einmal im Jahr, stets am Rosenmontag, wird vor dem „Handwerker-Umzug“ zudem der traditionelle Zunfttag durchgeführt. Daneben finden Ausflüge und andere gesellige Aktivitäten statt, die den Zusammenhalt der Mitglieder weiter stärken und festigen.

Einsatz für Lehre

Als besonders verdienstvoll wurde der Einsatz der FMH für Lehrlinge und eine qualitativ hochwertige Lehrlingsausbildung hervorgehoben. So werden von den Mitgliedern regelmäßig Lehrlingsinfotage organisiert. „Vereine wie die Freie Meistervereinigung leisten einen wichtigen Beitrag dazu, dass sich die Lehre in Vorarlberg zu einem Qualitätsprodukt entwickeln konnte und ein Vorarlberger Markenzeichen bleibt“, zollte LR Gantner dem Einsatz Anerkennung und Respekt.

Große Verdienste für die Stadtentwicklung

„Ich bin dankbar und stolz auf unsere Handwerker und Meisterbetriebe, die nicht nur wichtige Arbeitsplätze sichern, sondern auch wesentlich zum Aufbau unserer Stadt beigetragen haben. Daher nochmal ein herzliches Danke an Obmann Wolfram Greber, seinem Vorstandsteam und allen Mitgliedern, die zu unserer Stadtentwicklung beitragen“, so Bürgermeister Dieter Egger abschließend.

Freie Meistervereinigung Hohenems 1868

Aktuell zählt die FMH 70 Mitglieder. Dem Verein können neben Handwerksmeister/innen und Gewerbetreibenden auch freiberuflich Tätige sowie selbstständig tätige Personen und Firmen aus Hohenems angehören. Seine Aufgaben sieht der Verein darin, die allgemeinen wirtschaftlichen Interessen der Mitglieder zu fördern und in diesem Sinne mit Behörden und anderen Organisationen aktiv zusammenzuarbeiten.