Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
11.09.2018

Große Eröffnung der neuen Leichtathletik Schul- und Trainingsanlage und ASVÖ-Familiensporttag in Hohenems

Eröffnung der neuen Leichtathletik Schul- und Trainingsanlage und ASVÖ-Familiensporttag (Foto: Dieter Mathis)
Eröffnung der neuen Leichtathletik Schul- und Trainingsanlage und ASVÖ-Familiensporttag (Foto: Dieter Mathis)
Eröffnung der neuen Leichtathletik Schul- und Trainingsanlage und ASVÖ-Familiensporttag (Foto: Dieter Mathis)

Großer Andrang herrschte vergangenen Sonntag, dem 9. September 2018, in Hohenems. Die Stadt lud gemeinsam mit dem ASVÖ Vorarlberg zur Eröffnung der sanierten und teilweise neu errichteten Leichtathletik Schul- und Trainingsanlage sowie zum ASVÖ-Familiensporttag ins Herrenriedstadion ein.

Bei Traumwetter waren beide Veranstaltungen bestens besucht. Das vielfältige Sportangebot der Hohenemser Vereine fand riesigen Anklang. An rund 20 Stationen konnten die rund 350 angemeldeten Kinder verschiedenste Sportarten testen und ausprobieren. Und als besondere Krönung wurde ein brandneues Mountainbike von Sport Mathis verlost: Alessia Galehr aus Frastanz heißt die glückliche Siegerin.

Neue Leichtathletik Schul- und Trainingsanlage

Auch die neuen Möglichkeiten, die sich für die Hohenemser Schüler und Sportler durch die Sanierung und teilweise Neuerrichtung der Leichtathletik Schul- und Trainingsanlage ergeben, stieß auf große Begeisterung.

Sie ist eine wichtige Einrichtung für den Schulsport, genauso wie für die Sektion Leichtathletik der Turnerschaft Hohenems. Das integrierte Multifunktionsspielfeld ist zudem ein weiteres tolles Sportangebot für alle Sporttreibenden in Hohenems. Rund 600.000 Euro nahm die Stadt dafür in die Hand.

Eine Investition in die Gesundheit

Bürgermeister Dieter Egger hob die Bedeutung einer solchen Anlage für die Stadt Hohenems in den Vordergrund – entstand hier doch weit mehr als „nur“ eine neue Sportstätte: „In Zeiten, in denen Bewegungsarmut ein ernst zu nehmendes Problem für die kommenden Generationen darstellt und vermehrt in den Medien auch Berichte von Kindern auftauchen, die keinen Purzelbaum mehr zustande bringen oder auf keinen Baum mehr klettern können, war die Investition in dieses Zukunftsprojekt ein ganz zentrales im Katalog der Maßnahmen, die wir für Hohenems realisieren. Jedes zusätzliche Angebot ist hier ein unschätzbar wertvoller Beitrag zur Gesundheit der Hohenemser.“

Sportstadtrat Friedl Dold zeigte sich ebenfalls erfreut über die neue Anlage und das positive Feedback aus der Bevölkerung: „Die neue Leichtathletik Schul- und Trainingsanlage wird eine wesentliche Verbesserung zur derzeitigen Situation ergeben. Besonders die Schulen werden davon profitieren, da sie dann auf einem modernen Kunststoffbelag trainieren können.“

Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten

Die Anlage besteht aus einem Leichtathletikfeld mit Tartanbelag für die Sportarten Diskus/Hammerwurf, Speerwurf, Ballweitwurf, Hochsprung, Weit-/Dreisprung, Kugelstoßen und einem kombinierten Tartan-Kleinspielfeld für Handball, Basketball und Volleyball.
Die bestehende 100-Meter-Laufbahn nordöstlich des Stadionplatzes wurde in dem aktuellen Tennenbelag belassen, der Start- und Zielbereich für die Laufbahn adaptiert.

Fotos: Dieter Mathis