Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
24.07.2018

EM-Vorbereitung mit den „jungen Wilden“

v. l. die Radrennfahrer Patrick Jäger, Dominik Amann, Matthias Brändle und die Triathleten Leon Pauger und Michael Ziegler beim Höhentraining in Livigno (Italien).

In den letzten drei Wochen hat Radprofi Matthias Brändle ein Höhentrainingslager im italienischen Livigno auf 1.900 Metern Seehöhe absolviert, um sich auf die bevorstehenden Herausforderungen in der zweiten Saisonhälfte vorzubereiten.

Begleitet wurde der 29-jährige Hohenemser von einer heimischen Trainingsgemeinschaft, bestehend aus den „Team Vorarlberg“-Fahrern Patrick Jäger (Klaus) und Dominik Amann (Hohenems) sowie den Triathleten Leon Pauger (Bregenz), Michael Ziegler (SUI) und Max Hammerle (Lauterach).

In der ersten Saisonhälfte wurde Brändle durch einen Schlüsselbeinbruch Ende April eingebremst. „Nun heißt es für mich, in den nächsten Wochen Gas zu geben und gute Resultate einzufahren. Vor allem bei der Zeitfahr-EM am 8. August 2018 in Glasgow möchte ich glänzen. Im Vorjahr habe ich als Vierter den Sieg um nur neun Sekunden verfehlt“, blickt Brändle zurück.

Doch zunächst startet er heute Donnerstag beim Eintagesrennen „GP Cerami“ im belgischen Wasmuel und am Sonntag beim „World-Tour-Race Prudential Ride London-Surrey Classic“ in London. Das Höhentraining war der letzte Baustein für den Formaufbau.

Vuelta-Start

„Für mich war der Spirit der jungen Wilden motivierend. Wir konnten gegenseitig voneinander profitieren, es hat mir viel Spaß gemacht. Ich bin sicher, dass diese gemeinsamen Trainingswochen alle Teilnehmenden weiterbringen. Für Dominik, Leon und Michael war es das erste Höhentraining überhaupt und sicherlich eine wertvolle Erfahrung“, resümierte Brändle.

Nachdem er beim „Giro d’Italia“ aufgrund seiner Verletzung im Frühjahr nicht wie geplant antreten konnte, startet der Zeitfahrspezialist am 25. August 2018 bei der dreiwöchigen „Vuelta Espaňa“. Der Auftakt der „Grand Tour“ findet im Rahmen eines acht Kilometer langen Einzelzeitfahrens in Malaga statt.