Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
20.06.2018

50 Jahre Union Judo-Club Hohenems

v. l. Obfrau Sieglinde Rüdisser, Gründungsmitglieder Reinhard Jäger, Fritz Schwenk und Peter Niedermühlbichler sowie Bürgermeister Dieter Egger.

„Riverside“ im Erholungszentrum Rheinauen sein 50-jähriges Jubiläum.

Obfrau Sieglinde Rüdisser durfte viele Gäste, darunter Bürgermeister Dieter Egger mit Gattin, Sportstadtrat Friedl Dold, Wirtschaftsstadtrat Arno Gächter, Union-Landespräsident Werner Müller, IG Sport Obmann Mag. Stefan Huchler, Ehrenmitglied Hermann Bechter, Judo-Landesverband-Ehrenpräsident Kurt Weber und Vizepräsident Lukas Fleisch sowie langjährige Sponsoren und Mitglieder und Obleute aus befreundeten Vereinen begrüßen.
Zahlreiche Vereinsmitglieder waren der Einladung gefolgt und auch einige der Gründungsmitglieder – Peter Niedermühlbichler, Fritz Schwenk und Reinhard Jäger – genossen den abwechslungsreichen Abend. Der Verein wurde in den letzten 50 Jahren von vier Obleuten geführt: Peter Niedermühlbichler – Obmann von 1968 bis 1976, Hermann Bechter – Obmann von 1977 bis 1991, Wolfgang Reis – Obmann von 1992 – 2007 und Sieglinde Rüdisser – Obfrau seit dem Jahr 2008.

Obfrau Sieglinde Rüdisser führte durch den Abend und durfte auch einige Ehrungen durchführen: Albert Lecker wurde in Vertretung für alle Trainer/innen, die vieles für den UJC geleistet haben, geehrt. Walter Wehinger für seinen ersten Schüler-Staasmeistertitel für Hohenems und für das Land Vorarlberg 1973 in Steyr. Monika Schlemmer für ihren Staatsmeistertitel in der allgemeinen Klasse Damen 1982 in Kirchbach. Desirée Klinger für ihren Staatsmeistertitel U23 im Jahr 2014 in Hard. Marco Lamprecht für seinen Weltmeistertitel bei den Veteranen M3 im Jahr 2017 in Olbia. Elif Öğmen für ihren Meistertitel U16 im Jahr 2018 in Strasswalchen.

Diesen sportlichen Highlights folgten einige andere wertvolle Platzierungen im Vorfeld: Emanuel Schinnerl wurde in Abwesenheit für die Gründung des Union Judo Bundesleistungszentrums Vorarlberg und seine Tätigkeiten zum Wohle des Judosports geehrt, Walter Marte für die Ausbildung der vielen Danträger, die unter seiner Führung eine Prüfung abgelegt hatten. Petra Reis, als erste Frau im Ländle mit dem 5. Dan, erhielt ebenfalls ein Präsent.

Bürgermeister Dieter Egger überreichte Ehrenpräsente, überbrachte Grußworte der Stadt Hohenems und lobte den sportlich sehr aktiven Verein für seine Tätigkeiten. Ehemalige Judoka wie die Stadträte Friedl Dold und Arno Gächter überreichten ebenfalls Präsente an die geehrten Mitglieder. Landesverbandsehrenpräsident Kurt Weber überbrachte als Präsent ein Katana (Samurai-Schwert) an den Verein, was im Judo eine ehrenvolle Geste darstellt. Obfrau Sieglinde Rüdisser bedankte sich bei ihrem Vorstand und den Trainer/innen für ihren Einsatz im Judosport und durfte auch ihnen ein Geschenk übergeben. Die Gäste ließen den Abend in einem wunderschönen Ambiente ausklingen.