Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
07.08.2018

Projekt "Schebesta-Areal" ist nicht gefährdet

Die Rosenthal-Villa

Am vergangenen Freitag wurde beim Landesgericht Feldkirch der Konkursantrag über die Lacha & Partner GmbH eingebracht und das Verfahren eröffnet.

In diesem Zusammenhang entstanden Gerüchte, dass das Projekt beim Schebesta-Areal gefährdet sei. Die Stadt Hohenems stellt klar, dass dies nicht der Fall ist:
„Das Areal um die Rosenthal-Villa wurde von einer Investorengruppe erworben. Durch einen Projektsicherungsvertrag hat sich die Stadt die aktive Mitsprache, Mitgestaltung sowie die städtebaulichen Rahmenbedingungen des Projektes gesichert. Lacha & Partner waren als Projektentwickler vorgesehen. Durch die Insolvenz des Unternehmens müssen die Investoren einen anderen Projektentwickler benennen. Die Stadt als auch die Investoren stehen jedoch zum Projekt und dieses ist nicht gefährdet. Es kann in der Projektentwicklung lediglich zu einer kleinen zeitlichen Verzögerung kommen, was aber angesichts der Wichtigkeit und Nachhaltigkeit kein Problem darstellt. Hier wird ein Projekt entstehen, welches das Stadtbild über Generationen prägt. Es gilt das Motto ‚Qualität vor Geschwindigkeit‘“, informiert Bürgermeister Dieter Egger.