Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
06.02.2018

Füttern von Vögeln im Winter – Teil 1

Füttern von Vögeln - Teil 1
Sauberes Hohenems Logo

Die Wichtigkeit der Zufütterung von Vögeln im Winter ist oft ein Diskussionsthema unter Vogelkundler/innen.

Rein biologisch gesehen ist eine Zufütterung heimischer Vögel nicht notwendig, da sie sehr gut an die kalte Jahreszeit angepasst sind. Gefährdete Arten sind zudem auch seltener am Vogelhaus anzutreffen. Darüber hinaus birgt intensive Fütterung ungeahnte Gefahren für die Vögel. Wenn sich viele Vögel auf kleinem Raum aufhalten, steigt das Risiko der Übertragung oder der Verschleppung von Krankheiten.

Vermeidung von Krankheiten – Hygiene am Futterplatz!

Ganz wichtig ist regelmäßige Pflege! Die meisten Krankheiten werden an verkoteten und verunreinigten Futterstellen und -tränken übertragen – ein idealer Nährboden zur Verbreitung von Krankheiten. Meistens handelt es sich hierbei um Darminfektionen durch eine Salmonellen- oder Trichomonaden-Infektion. Zudem können manche Salmonellen-Stämme auf Menschen und auch auf andere Säugetiere (z. B. Katzen) übertragen werden.

Im Falle einer Seuche – mehrere tote Vögel im Umkreis des Häuschens – muss der Futterplatz unverzüglich entfernt, gereinigt und desinfiziert werden. Sinnvoll ist dann auch eine entsprechende Meldung an die jeweilige Gemeinde oder an die Inatura-Fachabteilung. 

Eine Information des Umweltressorts!