Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
28.02.2018

LKH ist „familienfreundlicher Betrieb“

Familienfreundlichkeit steht im LKH Hohenems ganz weit oben.

Im Februar 2018 wurden die Vielzahl an Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Unternehmen „Vorarlberger Landeskrankenhaus“ auch öffentlich honoriert: Erstmals erhielten alle fünf Vorarlberger Landeskrankenhäuser die Auszeichnung „familienfreundlicher Betrieb“.

Die Landeskrankenhäuser bieten insgesamt 4.000 Mitarbeiter/innen einen sicheren Arbeitsplatz. Dabei beinhaltet „Arbeiten in einem Krankenhaus“ für das Personal und die Personalführung immer eine besondere Herausforderung: Denn die Versorgung von hilfsbedürftigen Patient/innen muss rund um die Uhr, zu jedem Tag im Jahr gewährleistet sein.

4. Auszeichnung für Emser LKH

Am Landeskrankenhaus Hohenems (LKH) ist man schon gut erprobt, wenn es um die Auszeichnung „familienfreundlicher Betrieb“ geht. Bereits zum vierten Mal konnte man die Ehrung entgegennehmen.

Hier ein Auszug aus den getroffenen Maßnahmen zur Familienfreundlichkeit im Betrieb: 

  • Individuelle Arbeitszeiten werden je nach Betreuungszeiten des Kindes unter Rücksichtnahme der allgemeinen Dienstplangestaltung angepasst. 
  • Im Verwaltungsbereich sowie im ärztlichen Bereich werden eigene Arbeitszeitmodelle vereinbart, die die Kinderbetreuung bestmöglich miteinbeziehen – in Absprache der Abteilung und deren Möglichkeiten.
  • Es können nach Absprache mit den Vorgesetzten beispielsweise Zeiten angespart werden, um kurzzeitige Betreuungsengpässe zu überbrücken.
  • Kurzfristige Dienstübernahme bei Pflegeurlaub ist möglich bzw. es besteht das entsprechende Verständnis im Team dafür. 
  • Es besteht die Möglichkeit, nach der Karenz gleitend wieder in das Arbeitsleben einzusteigen und das Beschäftigungsausmaß langsam zu erhöhen. 
  • Mitarbeiterinnen, die von der Karenz zurückkehren, werden zu einem hohen Prozentsatz wieder in ihrer Ursprungsstation eingeteilt. Die gibt Sicherheit und verkürzt die Einlernzeit.
  • Väterkarenz und Papamonat werden unterstützt und immer mehr angenommen.

Daneben bietet das Emser LKH auch regelmäßige Einzelmaßnahmen, die von den Mitarbeiter/innen gerne angenommen werden: 

  • Workshop für Elternteilzeitmitarbeiter/innen
  • Familienfrühstück – Karenzierte Mitarbeiter/innen mit Kinderschar werden zum Frühstück eingeladen.
  • Die Mitarbeiter/innen werden zum Thema „Familienfreundlichkeit“ sensibilisiert und es besteht das entsprechende Verständnis dafür, denn es wird zum Thema in Besprechungen und Seminaren gemacht.
  • Familienfreundlichkeit betrifft auch Mitarbeiter/innen, die z. B. pflegebedürftige Angehörige versorgen. 
  • Nach der Karenzzeit finden gezielte Einschulungen statt und es gibt konkrete Informationen über allfällige Neuerungen am Arbeitsplatz.
  • Einige Mitarbeiter/innen mit Familie und kleinen Kindern sind in Führungspositionen. Somit wird die Sensibilität zum Thema unterstützt.