Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
14.02.2018

Resümee und Dank der Embser Schlossnarren

Resümee und Dank der Embser Schlossnarren
Resümee und Dank der Embser Schlossnarren
Das Ritterpaar Markus I. und Ihre Lieblichkeit Manuela haben einen erneut ereignisreichen Fasching hinter sich.

Am vorletzten Samstag fand die Machtübernahme durch Ritter Markus I. und Ihre Lieblichkeit Manuela in der Werkhofhalle in Hohenems statt.

Der Höhepunkt des närrischen Treibens war der Fasnatumzug am Sonntag und der anschließende Ausklang in der Werkhofhalle. Großen Anklang fand das Kinderprogramm, bestehend aus dem Schminken und Ballonfigurenformen, das den ganzen Samstagnachmittag andauerte. Die Kinderschar wartete geduldig, bis sie an die Reihe kam, erfreute sich an kostenlosen Krapfen und Kinderpunsch und war ganz angespannt, als ihnen das Ritterpaar den Kinderorden umhängte.

Am Sonntagmorgen sammelten sich die Zunftmeister in der Werkhofhalle. Bürgermeister Dieter Egger begrüßte die Narrenvertreter, Rene Winkel und Manfred Schnetzer als Vertreter des VVF wünschten gutes Gelingen und viel Erfolg für den Fasnatumzug am Nachmittag. Die zahlreichen Mäschgerle genossen den Umzug und trafen sich anschließend zum Ausklang in der Werkhofhalle.
Die Schlossnarren wiesen bereits im Vorfeld daraufhin, dass sie 0,50 Euro pro verkaufter Eintrittskarte dem Verein „Geben für Leben“ spenden würden. Am kommenden Freitagnachmittag, dem 16. Februar 2018, kommt es um 16 Uhr zur Scheckübergabe an die Obfrau des Vereins Susanne Marosch im Hotel-Café Lorenz.

Die Embser Schlossnarren bedanken sich bei der Stadt Hohenems u. a. für die Unterstützung und die Möglichkeit der Nutzung der Werkhofhalle, den Mitarbeitern der Werkhofhalle, der Stadt- und Bundespolizei sowie der Freiwilligen Feuerwehr. Ein großer Dank gilt den Sponsoren, denn ohne sie wäre das alles aus finanzieller Sicht gar nicht möglich! Ein herzliches Dankeschön auch allen freiwilligen Helfer/innen aus den Embser Fasnatzünften und anderen Hohenemsern Vereinen, den Anrainer/innen entlang des Umzugsweges und den Nachbar/innen der Werkhofhalle für das entgegengebrachte Verständnis.
Einen großen Dank auch an die teilnehmenden Fasnatgruppierungen und an die Bevölkerung, die den Umzug so zahlreich besuchte, denn ohne sie alle gäbe es keinen Fasnatumzug.

Ein dreifaches Duri, Duri – Durio im Namen der Zunft Embser Schlossnarren!