Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
13.02.2018

10. Krüppelball

10. Krüppelball
10. Krüppelball

Bis in die frühen Morgenstunden ging die Party in der Otten Gravour ab – beim 10. Krüppelball des Vereins „Reiz – Selbstbestimmt leben“.

Organisator Reinhard Zischg rief nochmal den Beginn der Veranstaltung im Jahr 2006 in Erinnerung und verwies auf das große Medienecho und den Aufschrei, den allein die Bezeichnung „Krüppelball“ damals hervorrief. Der heurige Krüppelball könnte scheinbar der letzte seiner Art gewesen sein, denn die aufwändige Organisation ist kaum mehr zu stemmen.
Ebenfalls seit Beginn an dabei ist Sabrina Nitz, die andeutete, dass „vielleicht etwas Neues entsteht.“

Mit den „Rhinestone Line Dancers“ lud man zum vermeintlichen Abschluss auch noch mal eine ganz spezielle Band ein. Zudem sorgten die Garde Lauterach und die Kehlegger Schalmeien für Begeisterung beim Publikum, ebenso wie Sülos Tombola.

Peter Amanns Krüppelbowle und die musikalische Begleitung durch „Sound in a City“, begleitet von Lisa Gmeiner-Rensi und Dunja Dietl, die für die gehörlosen Ballgäste das Programm in österreichischer Gebärdensprache dolmetschten, rundeten das begeisternde Programm schließlich ab. Ein würdiger Abschluss für den vielleicht letzten Krüppelball in Hohenems.