Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
02.03.2018

Hohenems vollendet die inspirierendste Innenstadt Vorarlbergs

Das bereits fertiggestellte Jüdische Viertel.
Das untere Ende der Markstraße erstrahlt bereits in neuem Glanz.
Ein Ort der Begegnung, Geschäfte und Cafés laden zum Verweilen ein.

Hohenems inspiriert Menschen wie keine andere Stadt in der Bodenseeregion – das ist das neue Markenversprechen der Stadt Hohenems. Getreu diesem Motto wird seit Mitte Februar die historische Emser Innenstadt final renoviert. Bis zur Eröffnungsfeier Mitte September werden die Umgestaltungsmaßnahmen abgeschlossen sein und der historische Stadtkern in neuem Glanz erstrahlen.

Überzeugen Sie sich schon jetzt – das Jüdische Viertel und die Schweizer Straße entlang des Jüdischen Museums sowie die Harrachgasse und der nördliche Teil der Marktstraße sind bereits fertiggestellt. Ein Meilenstein, der die Entwicklung der Stadt positiv beeinflusst.

Die letzte von insgesamt vier Bauetappen

Die Maßnahmen dieser letzten Etappe werden in vier Abschnitte aufgeteilt, um die Belastungen durch die Baumaßnahmen in der Stadt so gering wie möglich zu halten. Im Bereich der Erlachstraße beim Gasthaus Hirschen sowie beim Restaurant Casa Mattoni zur Schweizer Straße wurde bereits mit den finalen Belagsarbeiten begonnen.

Nach Ostern starten die Arbeiten im südlichen Teil der Marktstraße bis zum ehemaligen Gasthaus Engelburg. Abschließend werden bis voraussichtlich Mitte September die letzten Arbeiten in der Marktstraße und der Mondscheingasse durchgeführt. Am Ende entsteht hier die größte Begegnungszone Vorarlbergs. In einer Broschüre, die im Rathaus zur freien Entnahme aufliegt, informiert die Stadt detailliert.

Unkompliziert in der Marktstraße shoppen gehen mit dem Parkplatz „Marktstraße“

Während der Umgestaltungsarbeiten bleiben alle Geschäfte geöffnet und erreichbar. Der geräumige Parkplatz „Marktstraße“ in der Schlossbergstraße bietet reichlich Platz und ist ideal geeignet für schnelle Shoppingtouren in den zahlreichen, charmanten Geschäften in der Innenstadt. Über den nun öffentlich nutzbaren Fußweg des „Pfanner-Areals“ erreicht man innerhalb von nur wenigen Gehminuten die Marktstraße. Und das Beste: Der Parkplatz ist (so wie alle öffentlichen Parkplätze in Hohenems) absolut kostenlos nutzbar!

Factbox:

  • Planende Architekten: Lohrer Hochrein
  • Ausführende Firma: Rhomberg Bau GmbH
  • uplanung und Bauleitung: Wasserplan
  • Straßenbelag aus dreifarbigen Granitsteinen in Fischgrätmuster verlegt, sehr beständig gegen Verschiebungen, leise Fahrbahn
  • Bepflanzung mit Felsenbirnbäumen
  • Taktiles Blindenleitsystem
  • Tempolimit: 20 km/h; Begegnungszonen-Konzept (ohne Schwerverkehr)
  • Modernes LED-Beleuchtungskonzept
  • Großzügige Fahrradabstellmöglichkeiten
  • Funktionale Möblierung mit Verkehrsleitfunktion