Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
29.10.2018

Infektionskrankheit bei Feldhasen festgestellt – Hygienevorschriften beachten!

Wie die Abteilungen Veterinär- und Sanitätsangelegenheiten im Amt der Landesregierung am 26. Oktober 2018 bekanntgaben, wurde bei einem in der Nofler Au bei Feldkirch tot aufgefundenen Feldhasen der Erreger der Tularämie, eine Infektionskrankheit bei Hasen und Nagetieren, nachgewiesen.

Es ist dies der erste festgestellte Fall bei einem Hasen in Vorarlberg. Vorkommen gab es bislang im Osten Österreichs. In der jüngeren Vergangenheit waren auch Fälle im süddeutschen Raum und in der Schweiz bekannt geworden. Bei der Tularämie handelt es sich um eine bakterielle Infektion. Eine Übertragung auf den Menschen kann nicht ausgeschlossen werden.

Deshalb wird empfohlen:

  • Tote Hasen oder andere Nagetiere nicht mit bloßen Händen anzugreifen,
  • das Fleisch von Hasen nur in gegartem Zustand zu verzehren,
  • und bei grippeartigen Erkrankungen mit Fieber und Gliederschmerzen den Hausarzt aufzusuchen.
  • Eine rechtzeitige Antibiotikatherapie hat im Allgemeinen einen guten Behandlungserfolg.