Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
04.12.2018

Firstfeier für die brandneue Rotkreuz-Abteilung Hohenems

Firstfeier für die brandneue Rotkreuz-Abteilung Hohenems
Firstfeier für die brandneue Rotkreuz-Abteilung Hohenems
Firstfeier für die brandneue Rotkreuz-Abteilung Hohenems

Es war ein Jubeltag für das Rettungswesen der Region Hohenems und amKumma: Am vergangenen Freitag, dem 30. November 2018, wurde nach zwölf Jahren Vorbereitung, Planung und Bau nun die Firstfeier für die neue Rotkreuz-Abteilung in Hohenems gefeiert! Rotes Kreuz und Bergrettung freuen sich schon über ihre neue, gemeinsame Unterkunft.

„Es freut uns unwahrscheinlich, dass wir die Frist für den Rohbau nun halten konnten. Wir werden es schaffen, bis im Mai des kommenden Jahres hier einziehen und den Betrieb aufnehmen zu können!“, so RK-Geschäftsführer Dir. Roland Gozzi sichtlich stolz.

Der Hohenemser Bürgermeister Dieter Egger zeigt sich ebenfalls sehr glücklich über die erfolgte Firstfeier: „Endlich geht ein lange diskutiertes und wichtiges Projekt für die Region in die Zielgerade – Gut Ding braucht eben Weile. Eine funktionierende und reibungslose Notfallversorgung ist für Hohenems und die umliegende Region amKumma sehr wichtig. Diese ist nur durch das zum größten Teil ehrenamtliche Engagement der Rotkreuz-Mitarbeiter möglich – ein herzliches Dankeschön dafür. Es ist unsere Aufgabe, für diese wichtige Arbeit eine zeitgemäße und gute Infrastruktur zur Verfügung zu stellen und das tun wir mit diesem Neubau, mit dem eine ausgezeichnete, rasche Versorgung der Bevölkerung in Zukunft sichergestellt ist.“

Tiefgarage für 40 Fahrzeuge

Unter dem Gebäude findet sich nun auch eine Tiefgarage für 40 Fahrzeuge, welche für das Krankenhauspersonal und das Rotkreuz-Personal gebaut wurde. Den benötigten Baugrund stellt die Krankenhaus-Betriebsgesellschaft (KHBG) im Baurecht zur Verfügung, das Rote Kreuz finanziert die Tiefgarage und vermietet 30 Stellplätze langfristig an die KHBG. Über der Tiefgarage entsteht die Rettungszentrale, die restliche Fläche des Garagendachs wird wieder als Park gestaltet.

Kosten-Übersicht

Für die Tiefgarage sind Kosten in Höhe von 1,2 Millionen Euro berechnet (sehr schlechter Boden bedingt einen Bodenaustausch und Pilotierung). Der Neubau ist mit einer Nettosumme von rund 2,5 Millionen Euro berechnet und wird durch Subventionen der Stadt Hohenems und der vom Stützpunkt aus betreuten Gemeinden Altach, Götzis, Koblach und Mäder sowie durch eine rund zwölfprozentige Bedarfszuweisung des Landes finanziert.

Informationen zur RK-Abteilung Hohenems

Die RK-Abteilung Hohenems rund um Kommandant Thomas Maierhofer und Dienststellenleiter Bertram Märk zählt 170 ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter, davon 90 Aktive im Rettungsdienst. Das Versorgungsgebiet von rund 45.000 Einwohnern umfasst primär die Gebiete Hohenems, Götzis, Altach, Mäder und Koblach. Bei Bedarf erfolgt auch die Versorgung von Klaus und Fraxern (Gebietsabdeckung).
Ein Notarzteinsatzfahrzeug, zwei Rettungstransportwägen, drei Krankentransportwägen und ein Mannschaftstransportwagen samt allen Gerätschaften stehen stets in optimaler Ausführung zur Verfügung – aus Liebe zum Menschen.

Ein Video der Firstfeier finden Sie unter www.youtube.com/stadthohenems