Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
21.08.2018

Aktivsommer 2018

Auch im Schulhof der Volksschule Reute wurden Werke präsentiert.
Mit selbstgebauten Instrumenten begeisterten die Kinder die anwesenden Besucher.

Im Rahmen des Hohenemser Aktivsommers ging es auch diesen Sommer wieder heiß her. Im Folgenden werden zwei besondere Veranstaltungen kurz vorgestellt.

Kreativwerkstatt „Alles ist Musik“

Am vorvergangenen Freitagnachmittag präsentierten 38 Kinder, die zwei Kreativwochen besuchten, ihre selbstgebauten Instrumente, Tierklangbilder, Soundcomics, Effektbilder und vieles mehr.
Zahlreiche Besucher sowie Bürgermeister Dieter Egger und Familienstadträtin Angelika Benzer konnten an diesem Nachmittag ein kreatives, buntes Programm bestaunen. Unter dem Motto „Alles ist Musik“ stellten die Kinder ihr eigenes Repertoire zusammen und so wurde beispielsweise der Klang der Stimme in Form des selbstgeschriebenen Theaterstückes „Knackertreffen“, einer kleinen Zaubershow und eines Liedes, zum Einsatz gebracht. Unterstützt wurden die Kinder dabei von Norbert Batruel, der sie auf seinem Schlagzeug begleitete. Weiteres gingen die Kinder auch der Frage nach: „Wie klingt unsere Stadt“? In Form eines Hör-Bild-Memorys wurden Geräusche und Klänge – Zug, Kirchenglocken, Verkehrsgeräusche, Wasser und Kinderlachen – Hohenemser Plätzen zugeordnet.

OJAH-Kinderdisco

In den Räumlichkeiten der OJAH wurde das Tanzbein geschwungen.

Vergangenen Freitag, dem 17. August 2018, fand die erste Kinderdisco im Rahmen des Aktivsommers in der Offenen Jugendarbeit Hohenems (OJAH) statt.
Die kleinen Gäste wurden beim Eingang freundlich von den Mitarbeitenden der OJAH begrüßt, bevor sie die Disco, welche unter dem Motto „Sommer, Sonne, Sonnenschein“ dekoriert wurde, betraten. Es wurde animiert, gelacht und getanzt. Die kleinen Tänzer stellten ihr Können unter Beweis und rockten somit nicht nur die Tanzfläche, sondern auch alle vorbereiteten Tanzspiele. So bewegten sich Klein und Groß zu den von den Kids ausgewählten Beats, welche vom DJ aufgelegt wurden. Völlig ausgelassen endete die Veranstaltung um 20 Uhr, ganz zum Leidwesen der kleinen Gäste, denn die wollten natürlich am liebsten noch länger bleiben.

Für die OJAH war die Veranstaltung für den Aktivsommer ein voller Erfolg, denn es ist den Mitarbeitenden ein besonderes Anliegen, Kinder und Jugendliche für Bewegung zu begeistern und somit ein kleines Stück zur Gesundheitsprävention beizutragen.