Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
29.03.2018

Aufwendungen für die Sauberhaltung

Sauberes Hohenems
Sauberes Hohenems
e5-logo

Im gesamten Stadtgebiet sorgen rund 200 Abfallkübel für Sauberkeit – die von den Bürger/innen Großteils auch sehr gut angenommen werden. Das Werkhofteam ist täglich zur Betreuung der Abfallkübel unterwegs und bemüht, auch für ein sauberes Ortsbild zu sorgen, wo die Müllkübel leider nicht die angedachte Verwendung finden. Die Abfallmenge aus den Abfallkübeln und der leider auch lose verstreute Abfall entlang von
Straßen und Gehwegen ist seit Jahren mit über 50 Jahrestonnen konstant hoch. 2017 konnte erfreulicherweise ein Rückgang von rund 7 % registriert werden.

Dafür ein herzliches Dankeschön an Sie lieber Bürger/innen – und auch, dass Sie so zahlreich an der Flurreinigung am vergangenen Samstag teilgenommen haben.

Für Aufräumdienste, Fahrzeuge und die Abfallbeseitigung wendete die Stadt über 2.330 Arbeitsstunden und über 115.000 Euro auf. Neben dem Werkhofpersonal engagieren sich auch private Bürger/innen. Denn die öffffentlichen Altstoffsammelstellen für Altglas und Metall müssen betreut werden. Hier bemühen sich die Dornbirner Jugendwerkstätten zweimal wöchentlich um eine Sauberhaltung. Im vergangenen Jahr wurden dafür über 262 Arbeitsstunden aufgewendet. Dieser Aufwand liegt im Rahmen der letzten Jahre und ist seit der Entfernung der Altpapierbehälter doch in etwa um ein Drittel geringer.

Noch mehr reduziert hat sich die zu beseitigende Müllmenge. Diese hat sich halbiert und lag im vergangenen Jahr bei knapp 25 Tonnen an illegal beigestellten Abfällen. Die Sauberhaltung dieser Sammelstellen kostet nochmals rund 15.000 Euro. Geld, das sinnvoller eingesetzt werden könnte. Für ein lebenswertes Hohenems!

Eine Information des Umweltressorts!