Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
10.07.2018

Scheckübergabe in der Volksschule Markt

Die Leseratten der Volksschule Markt
Stadtpolizist Dieter Heinzle und Direktor Christof Jagg ehrten die Schülerlotsen.
v. l. Organisatorin Sabrina Haid, Jeanette Bösch, Herbert Nussbaumer, Direktor Christof Jagg

Alle Kinder der Volksschule Markt samt ihren Lehrpersonen haben sich am Donnerstag vor Schulschluss auf dem Schulplatz versammelt. Voller Spannung warteten sie auf die Bekanntmachung des Gesamterlöses aus dem Malawilauf 2018.

Dank der vielen Runden, die sie gemeinsam mit Kindern der Volksschule Reute am 19. Juni 2018 liefen und der großzügigen Unterstützung durch deren Eltern, Verwandten und Bekannten konnte Direktor Christof Jagg die unglaubliche Summe von 10.050 Euro an die Aktion „Bruder und Schwester in Not“ übergeben. Herbert Nussbaumer und Frau Jeanette Bösch nahmen den Scheck dankend entgegen und Herr Nussbaumer erzählte den Kindern von seiner Begegnung mit den Schulkindern in Malawi. Diese freuen sich sehr über diese Unterstützung, die ihnen eine Schulbildung und somit ein besseres Leben ermöglicht. Ein herzliches Dankeschön im Namen dieser Kinder ergeht auch an alle Eltern und Unterstützer der Aktion.

Klassenlehrerin Sabrina Haid, die diesen Lauf bereits zum vierten Mal organisierte, freut sich schon wieder – wie alle Kinder – auf den nächsten Malawilauf 2019.

Ebenso wurden im Rahmen der kleinen Feier die Schülerlotsen der Schule geehrt, die das ganze Jahr hindurch verlässlich und bei jedem Wetter ihre Dienste an den Zebrastreifen im Umfeld der Schule versahen. Von ihrem Ausbildner Stadtpolizist Dieter Heinzle wurde ihnen eine Urkunde des Landes und ein kleines Präsent überreicht. Bereits im Vorfeld wurden sie von Schülerlotsenbetreuerin Eva Pawlik-Schreiber zu einem Bowlingnachmittag eingeladen. Die Stadt übernahm die Kosten dafür und die Schülerlotsen hatten großen Spaß dabei.

Dass Lesen richtig Spaß machen kann und eine tolle und sinnvolle Freizeitbetätigung ist, wissen alle Kinder. Daher wurden auch die Vielleser und die Leseratten, die die meisten Punkte mit dem Leseprogramm Antolin erreichten, mit einem Gutschein der Buchhandlung Lesezeichen belohnt. Der Applaus ihrer Mitschüler freute sie sehr.

Am Schluss wünschte Direktor Christof Jagg noch allen Kindern und Lehrpersonen erholsame Ferien mit viel Zeit zum Lesen.