Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
07.03.2018

4a der MS Herrenried im Rathaus

Beeindruckt zeigten sich die Schüler/innen über die vielfältigen Aufgaben der Stadtverwaltung.
Markus Mattle gab Einblicke in die umfassenden Aufgaben der Stadtpolizei.

An zwei Terminen Ende Februar waren die Schüler/innen der 4a-Klasse der Mittelschule Herrenried zu Gast im Emser Rathaus, um etwas Einblick hinter die Kulissen der Stadtverwaltung zu bekommen.

Begleitet von ihren Lehrerinnen Florita Donabauer und Anja Micheluzzi wurden die Schüler/innen zunächst von Bildungsreferentin Mag. Christine Jost begrüße, die die Gruppe auch während des gesamten Aufenthalts begleitete.

Personalreferentin Kerstin Fenkart informierte die Schüler/innen über das richtige Bewerben bei der Stadt, wie das Prozedere abläuft und welche Lehrberufe bei der Stadt absolviert werden können. Ebenso welche Unterlagen der Bewerbung beizulegen sind und weshalb es wichtig ist, ein Motivationsschreiben abzugeben.

Kindergartenreferentin Gertraud Gächter ergänzte, dass rund 40 % der Mitarbeiter/innen der Stadt Hohenems in den 16 öffentlichen Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen in Hohenems arbeiten und gab Einblick in die Ausbildung zur/zum Elementarpädagogin/-en.

Fabian Rapaic, der eine Lehre zum Verwaltungsassistenten bei der Stadt Hohenems absolviert, und Pascal Prapotnik, der seine IT-Lehre vergangenes Jahr beendet hat, berichtetet von ihren Erfahrungen als Lehrlinge in der Stadtverwaltung.

Daran anschließend zeigten sich die Schüler/innen sehr angetan über den eindrucksvollen Einblick in den Arbeitsbereich der Stadtpolizei, den ihnen Markus Mattle nahebrachte. Er erläuterte, welche Voraussetzungen notwendig sind, um die Ausbildung zum/zur Polizisten/Polizistin antreten zu können.

Nach einer kleinen Stärkung zog es die Schüler/innen weiter in die Forstabteilung, wo Betriebsleiter Helmut Kathan aufzeigte, welche Ausbildungsmöglichkeiten es auch in diesem Bereich gibt. Anhand beeindruckender Bilder sorgte er für großes Staunen bei den Teilnehmer/innen.

Abschließend stand noch der Besuch im Meldeamt auf dem Programm, wo Bruno Bitschnau über die Aufgaben wie das Meldewesen, das Passausstellen, die Sozialabteilung oder die Wohnungsvergabe berichtete.
Ein alles in allem sehr beeindruckender Nachmittag für die beteiligten Schüler/innen, den sie noch lange gut in Erinnerung behalten werden.