A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
31.05.2017

Vergabe Leichtathletik-Anlage

Hier wird die neue Leichtathletik Schul- und Trainingsanlage entstehen (Foto: Luggi Müller)

Im südöstlichen Bereich des Stadions Herrenried entsteht schon bald die lang ersehnte neue Leichtathletik Schul- und Trainingsanlage für die Hohenemser Schüler/innen und die Turnerschaft Hohenems.

Für dieses Zukunftsprojekt nimmt die Stadt Hohenems 600.000 Euro in die Hand. Die Vergabe an die Firma Sport- und Gartenbau Loacker GmbH wurde bei der Stadtvertretungssitzung am Dienstag, dem 23. Mai 2017, einstimmig beschlossen. Der Bau wird bereits im Juli starten.

Die neue Trainingsanlage besteht aus einem Leichtathletikfeld mit Tartanbelag für die Sportarten Diskus/Hammerwurf, Speerwurf, Ballweitwurf, Hochsprung, Weit-/Dreisprung, Kugelstoßen und einem kombinierten Tartan-Kleinspielfeld für Handball, Basketball und Volleyball.

100-Meter-Laufbahn wird adaptiert

Die bestehende 100-Meter-Laufbahn nordöstlich des Stadionplatzes wird in dem aktuellen Tennenbelag belassen, der Start- und Zielbereich für die Laufbahn wird adaptiert. Die derzeitige Stehtribüne am Emsbachdamm, entlang der Laufbahn, wird saniert – auch eine Verbesserung, die von den Zuschauer/innen lange gefordert wurde.

Eine Investition in die Gesundheit

Bürgermeister Dieter Egger hebt die Bedeutung einer solchen Anlage für die Stadt Hohenems in den Vordergrund – entsteht hier doch weit mehr als „nur“ eine neue Sportstätte: „In Zeiten, in denen Bewegungsarmut ein ernst zu nehmendes Problem für die kommenden Generationen darstellt und vermehrt in den Medien auch Berichte von Kindern auftauchen, die keinen Purzelbaum mehr zustande bringen oder auf keinen Baum mehr klettern können, war die Investition in dieses Zukunftsprojekt ein ganz zentrales im Katalog der Maßnahmen, die wir für Hohenems realisieren. Jedes zusätzliche Angebot ist hier ein unschätzbar wertvoller Beitrag zur Gesundheit der Hohenemserinnen und Hohenemser. Und dank eines straffen Zeitmanagements wird die Anlage – bei guten Wetterbedingungen – vielleicht schon im Herbst in Betrieb gehen.“

Sportstadtrat Friedl Dold zeigt sich ebenfalls erfreut über die neue Anlage und das positive Feedback aus der Bevölkerung: „Die neue Leichtathletik Schul- und Trainingsanlage wird eine wesentliche Verbesserung zur derzeitigen Situation ergeben, besonders die Schulen werden davon profitieren, da sie dann auf einem modernen Kunststoffbelag trainieren können. In der Sportmittelschule Markt und der Mittelschule Herrenried haben wir das Bauvorhaben bereits präsentiert und nur positive Rückmeldungen erhalten.“