A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
16.02.2017

Handball: Sieg gegen den Tabellenzweiten!

Viele Fans unterstützten tatkräftig
Handball: Sieg gegen den Tabellenzweiten!
v.l.n.r: TECTUM HC Hohenems Präsident Dietmar Amann, HSG Ostfildern Präsident Kurt Oswald, Bürgermeister Dieter Egger

„Revanche geglückt“ gegen den Tabellenzweiten der Liga: Mit einem nie gefährdeten 27:23 Sieg gegen den Favoriten aus Ostfildern konnten die Emser Handballer ihre reine Weste im Jahr 2017 in der Württembergischen Landesliga beibehalten.

Nach sehr soliden gespielten 60 Minuten klatschten die Emser untereinander ab und freuten sich, dass der Abstand zu den Top 3 der Landesliga weiter verkürzt werden konnte - man nahm dem direkten Konkurrenten 2 Punkte ab. Angeführt von Spielertrainer Gernot Watzl konnten die Emser früh einen Vorsprung herausspielen und bereits nach 18 Minuten stand es 8:5 für die Emser. Besonders Chrissi Winkler im Tor zeigte eine bärenstarke Leistung über die gesamte Spielzeit. Mit einigen guten Aktionen im Angriff sowie auch in der Abwehr konnte der Vorsprung noch kurz vor der Halbzeit auf 14:8 ausgebaut werden, was fast eine kleine Vorentscheidung in dieser Partie war. Nach dem Pausentee kamen die Gäste motiviert aufs Parkett zurück und wollten nochmal alles daran setzen die Partie erfolgreich zu gestalten. Doch die Hausherren stemmten sich dagegen und ließen für die Gastmannschaft aus der Partnerstadt keine Hoffnung aufkommen. Die Emser verwalteten ihre Führung, so blieb der Abstand über die gesamte zweite Spielhälfte zwischen 4 und 6 Tore aufrecht. Die Emser zeigten Routine und verwalteten den Vorsprung souverän bis zum Ende des Spieles. Ebenfalls konnten alle Spieler der Emser, die an diesem Abend auf dem Spielbericht aufschienen, eingesetzt werden! Die meisten verletzten Spieler kehrten wieder zurück und dies sollte auch für einen weiteren Erfolgslauf der Emser sprechen, den man bereits im nächsten Spiel kommenden Sonntag bei der HSG Friedrichshafen fortsetzen will. Dort heißt es nochmal Leistung zeigen, bevor es in eine wohlverdiente zweiwöchige Handballpause geht.