A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
25.09.2017

Bronze für Katrin Fenkart

Katrin Fenkart mit Chips

Vor einer Woche fand in Pinkafeld die ÖKV-Agility-Staatsmeisterschaft statt. Katrin Fenkart vom Agilityteam Hohenems durfte sich im Mannschaftsbewerb über die Bronzemedaille freuen.

Rund 300 Agilitysportler/innen aus ganz Österreich pilgerten ins Burgenland. Im Rahmen der Staatsmeisterschaft sind nur Hunde aus der höchsten Leistungsklasse zugelassen. Vom Agilityteam Hohenems kämpften vier Sportler/innen um die begehrten Titel.

In zwei Bewerben traten sie gegeneinander an: Am Samstag fand der Mannschaftsbewerb statt. Dabei bilden vier Mensch-Hund-Teams ein Team. Sie müssen zwei verschiedene Parcours bewältigen, ihre Laufergebnisse werden dann zusammen gezählt.

Am Sonntag starteten die Sportler/innen in den Einzelbewerben. Auch hier galt es zwei Läufe zu absolvieren. Insgesamt konnten die Hohenemser Agilitysportler/innen tolle Ergebnisse verbuchen.
Anna Fenkart erreichte in einem Lauf Platz vier, Judith Fenkart konnte sich über einen fünften Platz freuen, Peter Wehinger sicherte sich im Jumping den neunten Rang.

Noch besser lief es für Katrin Fenkart. Sie erreichte mit ihrem Hund Chips in der Einzelwertung den vierten Gesamtrang. Im Mannschaftsbewerb konnte sich Katrin mit ihrem Team über die Bronzemedaille freuen.
Der nächste große Termin für Katrin und Chips ist die FCI Agility-Weltmeisterschaft, die vom 5. bis 8. Oktober in Liberec (Tschechien) stattfindet. Die FCI-Weltmeisterschaft ist die höchste Veranstaltung im Agilitysport. Heuer werden etwa 500 Starter/innen aus über 42 Nationen erwartet. Katrin und Chips vertreten Österreich zum dritten Mal auf einer FCI-Weltmeisterschaft.