Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
01.08.2017

Spitzenergebnis bei der Blutspendeaktion 2017

Heinrich Hörtner war der 200. Spender!
Blutspendeaktion 2017

Zweimal jährlich rufen die Feldkircher Blutbank und die Rettungsabteilung Hohenems des Roten Kreuzes die Hohenemser/innen zum Blutspenden auf.

Die diesjährige Blutspendeaktion ging am Montag, dem 24. Juli 2017, im Pfarrsaal St. Konrad über die Bühne. Auch diesmal zeigten sich die Organisatoren der Blutspendeaktion mit der Spendefreudigkeit der Hohenemser/innen mehr als zufrieden. Für die Blutbank Feldkirch, welche mit 14 Helfer/innen und zwei Ärzt/innen nach Hohenems gereist war, zeigten sich die Emser/innen einmal mehr als verlässliche Blutspendepartner. „Wir hatten diesmal 276 Spender/innen aus Hohenems und Umgebung“, zog Anton Amann, der zusammen mit 16 Emser Rotkreuz-Kolleg/innen die Blutbank unterstützte, eine sehr zufriedenstellende Bilanz. „Dies ist das zweitbeste Ergebnis seit 1995, das wir bei der Sommeraktion jemals hatten.“

Dank und Anerkennung

Da viele Personen schon zu den „Stammkund/innen“ zählen, erhielten auch einige von ihnen Dankpreise für Jubiläen: Für fünf Spenden ein kleines Handtuch, ab zehn Spenden und für jede weitere zehnte Spende konnte zwischen einem großen Handtuch oder einem „Erste-Hilfe-Paket“ ausgesucht werden. Besonders erfreulich war der Besuch von Johannes Engl, der seine hundertste Blutspende abgegeben hat und vor kurzem von der Blutbank Feldkirch geehrt wurde.

Aufgrund verschiedener Ausschließungsgründe (Medikamentenkonsum, Krankheit, hoher Blutdruck, Impfung oder Zahnarztbesuch) mussten 17 Personen abgewiesen werden. Zudem hatten fünf Spender/innen nach der Blutabnahme leichte Kreislaufprobleme.

Viele Erstspender/innen

Auffallend waren auch diesmal extrem viele „Erstspender/innen“ im Alter von 18 bis 20 Jahren und auch etliche Blutspendewillige aus umliegenden Gemeinden, die diesmal den Weg in den Pfarrsaal St. Konrad gefunden hatten. Zudem waren die Vereinsmitglieder des VfB Hohenems und der Feuerwehr Hohenems stark vertreten. Auch viele Migrant/innen aus der Umgebung spendeten ihr Blut für die gute Sache. Unter der Führung von Norbert Rücker und seinem Team wurden die Blutspender/innen nach Abgabe ihrer Spende mit einer zünftigen Gratisjause und einem Getränk versorgt.

Gewinnspiel

Beim obligatorischen Gewinnspiel wurden aus allen Spender/innen drei Personen ausgewählt. Gewonnen haben diesmal Brigitte Kohn-Langer als 100., Zeynep Acar als 150. und Heinrich Hörtner als 200. Spender. Sie komen allesamt aus Hohenems und durften sich über eine Flasche Sekt und ein Erste-Hilfe-Paket freuen.