A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
30.05.2017

Neue Leitung für das Stadtmarketing

Ab August 2017 steht die Tourismus & Stadtmarketing Hohenems GmbH (TSH) unter neuer Führung. Die Tourismusexpertin Andrea Ruckendorfer übernimmt das Ruder, der Vertrag mit ihrem Vorgänger Klaus Gasser wird in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Der Managementwechsel wurde bereits in einer entsprechenden Beiratssitzung der TSH vom Mittwoch, dem 24. Mai 2017, offiziell beschlossen. Bis zu Ruckendorfers Übernahme wird die aktuelle Hohenemser Standortmanagerin Andrea Meyer die TSH operativ leiten.

Ruckendorfer war zuletzt in der Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH tätig und war dort für die Betreuung, Koordination und das Controlling der Strategieprojekte der Alpenregion zuständig. Ihr Ausbildungsweg führte die gebürtige Oberösterreicherin vom Bundesgymnasium Freistadt über das Tourismuscollege Semmering in die Fachhochschule Krems, die sie mit dem „Master of Arts in Business“ im Bereich Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft erfolgreich abschloss.

Entwicklung eines modernen Tourismuskonzeptes

Die Stadt Hohenems will sich in Zukunft neben den bisherigen Aufgabenschwerpunkten wie Event- und Saalmanagement verstärkt der touristischen Entwicklung widmen. Gerade die bewegende und imposante Geschichte dieser inspirierenden Stadt bietet hier vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten. Für Hohenems hat die dynamische 29-Jährige Andrea Ruckendorfer bereits konkrete Vorstellungen hinsichtlich eines Tourismuskonzepts, welches sie ab August zügig entwickeln und auf Schiene bringen will und welches das große touristische und wirtschaftliche Potential, das in Hohenems liegt, auch ausschöpft. Neben dem Ausbau der klassischen Kernaufgabengebiete wie der Steigerung der Nächtigungszahlen, dem Ausbau des touristischen Informationsangebotes und Medien sowie der besseren Vernetzung in der Bodenseeregion, werden auch die weiteren Verbesserungen im Servicebereich für die lokalen Hohenemser Geschäftstreibenden auf der Agenda stehen. Als enger Partner der Stadtkommunikation wird die TSH in Zukunft auch eine tragende Rolle bei der Entwicklung und Anwendung der neuen Marke „Hohenems“ einnehmen, die aktuell in der Stadt entwickelt wird und voraussichtlich noch 2017 vorgestellt werden kann.

Die Stadt Hohenems bedankt sich beim scheidenden Geschäftsführer für die Aufbauarbeit der TSH und wünscht ihm auf seinem beruflichen Lebensweg alles Gute und viel Erfolg.