Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
01.08.2017

Werden auch Sie „Natur im Garten“ Plakettenbesitzer/in!

Die jüngste „Natur im Garten“ Plakettenbesitzerin Angelika Hämmerle (l.) mit Umweltreferentin Saskia Amann, BSc
„Natur im Garten“ Plakette
Karl Melbinger mit seinem selbst gebauten Insektenhotel

Im Jahr 2014 wurde die Vorarlberger Gartenplakette entwickelt. Die „Natur im Garten“ Plakette ist ein Symbol für Menschen, die mit der Natur und nicht gegen sie gärtnern.

Sie pflegen eine Beziehung zur Natur und davon profitiert nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt, sondern immer auch der/die Gärtner/in selbst und in weiterer Folge die ganze Gemeinde.

3 Kernkriterien

Für den Erhalt der Plakette müssen drei Kernkriterien gewährleistet sein: der Verzicht auf Pestizide, chemischen Dünger und Torf. Nähere Informationen finden Sie in der Broschüre „Der Weg zur Vorarlberger Gartenplakette“, auf www.vorarlberg.at und auf www.faktornatur.com.

20 Hohenemser Plakettenbesitzer/innen

Die Gartenplakette wird immer gefragter – inzwischen erfreut sich Hohenems an rund 20 „Natur im Garten“ Plakettenbesitzer/innen. Darunter ist auch Karl Melbinger, der erste „Natur im Garten“ Gärtner in Hohenems, der sein Reich in den Schrebergärten am Alten Rhein unweit des Stadtzentrums hegt und pflegt. Sein Garten begeistert mit einer Vielzahl an Blumen, Gemüse und Früchten. Durch sein großartiges Insektenhaus schenkt er vielen Nützlingen, wie zum Beispiel einigen Wespen, Florfliegen, Wildbienen, Hummeln oder Ohrwürmern Unterschlupf. Somit erhält er zusätzlich ganz kostenfrei biologische „Schädlingsbekämpfer“ und trägt so zum ökologischen Gleichgewicht bei. Denn durch intensive menschliche Eingriffe, Pestizideinsatz und die Tendenz zu „aufgeräumten“ Gärten kommt es immer häufiger zu Habitatsverlust von vielen Insekten.

Auch die neueste Hohenemser „Natur im Garten“ Plakettenbesitzerin Angelika Hämmerle erfreut sich an ihrem Garten. „Der Erhalt von gesundem Lebensraum liegt mir sehr am Herzen, in meinem Garten habe ich es selber in der Hand, wie ich mit der Natur umgehe“, erzählte sie im Gespräch mit Umweltreferentin Saskia Amann, BSc. Ihre Lieblingsgenüsse sind sonnenwarme Tomaten frisch vom Strauch und Beeren aus dem Naschgarten. Die Gartenarbeit lohnt sich!

Der Weg zur Gartenplakette

Falls Sie an einer eigenen Gartenplakette interessiert sind, können Sie sich von Dienstag bis Donnerstag, von 9 bis 17 Uhr unter Tel. 05573/82626 oder E-Mail an info@faktornatur.com genauer informieren. Informationen erhalten Sie auch im Umweltreferat bei Saskia Amann, BSc, Tel. 05576/7101-1422 oder E-Mail saskia.amann@hohenems.at