Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
05.12.2017

Missionsbasar

Zahlreiche handgemachte Kleinigkeiten standen zum Verkauf.

Bereits seit 40 Jahren findet in der Adventszeit der alljährliche Basar des Missionskreises St. Karl statt.

Das ganze Jahr über sind die rund 25 Frauen engagiert mit Strickereien und Nähereien beschäftigt, produzieren Salben, Säfte, Marmeladen und Sirupe, ziehen Kerzen und gestalten wunderschöne Weihnachtskarten.
Besonders die Woche vor dem Basar hat es in sich. Innerhalb von drei Tagen wurden rund 200 Tür- und Adventkränze und kleinere Weihnachtsdekorationsartikel hergestellt. Auch der Aufbau im Pfarrheim St. Karl musste bewältigt werden. Darüber hinaus standen auch 30 hausgemachte Kuchen und Torten sowie 40 Kilogramm eigens produzierte Kekse für die Besucher/innen bereit.

Auch Kurt Reinhard war erneut mit seinen Drechselarbeiten beim Missionsbasar mit dabei. Der Erlös des gesamten Basars geht an zahlreiche karitative Projekte. Unter anderem wird Pater Markus Inama und seine Concordia-Sozialprojekte in Rumänien und Bulgarien unterstützt. Dabei wird bedürftigen Kindern und Jugendlichen eine Unterkunft, Verpflegung und Ausbildung ermöglicht. Zudem gibt es auch Unterstützung für das Waisenhaus „Little Flower“ im indischen Bundesstaat Kerala. Pfarrer Georg Thaniyath ist hier über die Organisation „Dach überm Kopf“ sehr engagiert dabei.
Außerdem gibt es eine Zuwendung an HR Ing. Hugo und Marianne Ölz, die mit dem Verein „Fidesco“ ein Berufsausbildungszentrum in Nigeria aufgebaut haben.

„Weiters unterstützen wir Missio, päpstliche Missionswerke für Priesterpatenschaften und das Projekt Albanienhilfe von Pfarrer Franz Winsauer“, so Hildegard Ilg, Sprecherin der Missionskreis-Frauen.