A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
28.03.2017

Neue Impulse für die Hohenemser Livemusik- und Veranstaltungskultur

Livemusik

In Zusammenarbeit mit der Tourismus & Stadtmarketing Hohenems GmbH und dem Hohenemser „Live! Förderverein für Livemusikkultur“ werden in den kommenden Wochen zahlreiche neue Impulse für die Veranstaltungskultur der Stadt Hohenems spürbar werden.

Unter anderem werden nun vierteljährlich kostenlose Veranstaltungsflyer produziert und lokal verteilt, die einen Überblick über das stetig wachsende Veranstaltungsprogramm der Stadt ermöglichen. Dieses Angebot soll auch kontinuierlich ausgebaut und verbessert werden – und es stehen noch weitere neue Aktivitäten auf dem Programm.

Öffentliche Hohenemser Veranstaltungen, bei welchen Livemusik stattfindet und die in den Kalender der Stadt Hohenems eingetragen werden, werden ab sofort kostenlos in das Programm des gedruckten Flyers aufgenommen. Die Flyer selbst können dann bei der Tourismus und Stadtmarketing Hohenems GmbH oder in der Kommunikationsabteilung im Rathaus (pünktlich, wenn die Jahreszeiten wechseln) abgeholt werden.
„Hohenems erlebt in der jüngsten Zeit eine kleine ‚Blütephase‘ von spannenden Veranstaltungen und Livemusikevents und erwacht buchstäblich aus dem Dornröschenschlaf: Vereine ergreifen tolle Initiativen, Lokale rufen neue Veranstaltungsreihen ins Leben, neue Geschäfte mit neuen Ideen ziehen nach Hohenems und die Hohenemser/innen entdecken ihre Stadt wieder neu und treffen sich auf dem Schlossplatz, im Viertel und in der Gass. Es kommt Leben in die Stadt, und mit der simplen Idee des kleinen Flyers schafft der Verein ‚Live!‘ hier einen schönen Überblick über die aktuell laufenden und geplanten Veranstaltungen. Hier hat sich unsere Investition in die Hohenemser Kultur- und Vereinslandschaft schon erfreulich bemerkbar gemacht!“, freut sich Bürgermeister Dieter Egger über das neue kleine Infoangebot, welches auch auf der neuen Website des Vereins online zugänglich ist und digital zum Download zur Verfügung steht.

Hohenemser Kulturszene rückt wieder in den Mittelpunkt

Auch Kulturstadtrat Johannes Drexel, MAS, begrüßt die Initiative: „Hohenems kann stolz sein auf seine bunte Kulturszene: Von Weltklasse-Konzerten der Schubertiade oder des Kammerorchesters ‚Arpeggione‘ bis hin zu den Veranstaltungen der Bürgermusik oder den Aktivitäten der Vereine und Lokale dürfen wir in Hohenems mittlerweile auf ein reiches kulturelles Angebot für fast jeden Geschmack verweisen. Im Kulturbereich ist es hier auch ein klares Ziel, dieses reiche Angebot stärker zu kommunizieren und in Vorarlberg damit aufzuzeigen“.
Wirtschaftsstadtrat Arno Gächter freut sich seinerseits über die Unterstützung für die ortsansässigen Lokale: „Dieses kleine, kostenlose und wertvolle Angebot, welches vom Stadtmarketing und der Stadt bereitgestellt wird, unterstützt die Wirte und Geschäftstreibenden in der Bewerbung ihrer Veranstaltungen – und motiviert diese dann vielleicht auch dazu, öfter Livemusikveranstaltungen abzuhalten und so regelmäßig ein attraktives Angebot für die Bevölkerung und Gäste der Stadt auf die Beine zu stellen!“

Noch weitere Vereinsaktivitäten geplant

Am Freitag, dem 21. April 2017, wird von der Tourismus und Stadtmarketing Hohenems GmbH – ebenfalls in Kooperation mit dem „Live!-Verein“ – mit „Guitars in Bars“ zum ersten Mal überhaupt eine „Lange Nacht der Musik“ in Hohenems über die Bühne gehen – mit Livebands in zehn Lokalen in der ganzen Innenstadt. Auch hier finden sich alle Details auf der Facebookseite der Stadt Hohenems oder auf der Website des Vereins. Als erste Stadt überhaupt bietet Hohenems den Besucher/innen hier einen digitalen Lokalfinder an: Wer den QR-Code auf den Flyern oder Plakaten der Veranstaltung mit seinem Handy einscannt, kann sich von seinem Smartphone zum gewünschten Lokal und Konzert führen lassen – inklusive Parkplatzfinder (alle Parkplätze sind kostenlos). Den Lokalfinder, die Beginnzeiten und auch ein Video mit Eindrücken aus den zahlreichen stimmungsvollen Lokalen der Hohenemser Innenstadt findet sich unter www.live-verein.com.
Im Herbst folgt dann der zweite große Hohenemser Musikerflohmarkt, der bereits bei seiner Premiere 2016 enormen Zuspruch erhielt.

Neue Förderungen für Jungmusiker/innen

In Kooperation mit dem „aha“ und der Jugendplattform „v:tunes“ wurden die Hohenemser Lokale und Betriebe nun auch von Seiten der Stadt auf eine neue Landesförderung aufmerksam gemacht: Hierbei können auf „v:tunes“ angemeldete Lokale bis zu 70 % der Gage von Jungmusiker/innen gefördert bekommen (Höchstgage: 300 Euro). Alle Details hierzu finden sich unter www.v-tunes.at/foerderung.
„Dank dieser Förderung haben sich nun auch bei ‚Guitars in Bars‘ einige Hohenemser Lokale dazu entschieden, auf talentierte Jungmusiker zu setzen, die dadurch natürlich wichtige Bühnenerfahrung sammeln und die Bandkasse aufbessern können. Hohenems ist die erste Stadt in Vorarlberg, die dieses Förderangebot auch aktiv kommuniziert und vorantreibt!“, lobt auch Jugend- und Familienstadträtin Angelika Benzer die Verbesserungen für den musikalischen Nachwuchs.

Hohenems neuer Treffpunkt der Kummenbergregion

„Unser Ziel ist, mit der Unterstützung und Förderung der Musik- und Eventszene, auch mittelfristig ganz klar zum neuen Treff- und Anziehungspunkt der Kummenbergregion zu werden. Hohenems bietet hier auch mit dem neuen Schlossplatz, dem frischrenovierten Jüdischen Viertel und – im Anschluss – der neuen Marktstraße die perfekten Erlebnisräume dafür. Die Stadt tritt hier nun allmählich selbstbewusst aus ihrem Schattendasein und entdeckt ihre Möglichkeiten. In Verbindung mit dem laufenden Markenprozess, der uns ein klares Profil und Positionierung bringt, wird sich Hohenems – und davon bin ich überzeugt – in Vorarlberg zur dynamischsten und frischesten Stadt entwickeln und ihr altes Image erfolgreich ablegen! Und davon werden am Ende nicht nur die Lokale und Betriebe der Stadt profitieren, sondern natürlich auch die Bürgerinnen und Bürger, die eine neue, moderne und lebendige Stadt vorfinden werden!“, so Bürgermeister Egger abschließend.