A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
19.09.2017

Gelungene Filmpremiere

Begeisterung bei den zahlreich Interessierten im bis auf den letzten Platz gefüllten Salomon-Sulzer-Saal.
Dr. Hanno Loewy mit Ingrid Bertel und Nicolai Dörler

Die Stadt Hohenems und das Jüdische Museum Hohenems luden am Sonntag, dem 17. September, zur Vorpremiere des Dokumentarfilms „Hohenems – Manhattan: Die Wolkenkratzer des Ely Jacques Kahn“ ein.

Von Hohenems nach Wien, von Wien nach Paris, von Paris nach New York folgte diese Dokumentation den Spuren des Architekten Ely Jacques Kahn. Seine Karriere umspannt mehr als ein halbes Jahrhundert. Rund vier Dutzend Wolkenkratzer errichtete er in dieser Zeit – und prägte damit die Skyline Manhattans von der Wall Street bis zum Broadway: Der Wolkenkratzer „120 Wall Street“ ist eines seiner bekanntesten Gebäude.
Rund 100 Besucher/innen im proppevollen Salomon-Sulzer-Saal, darunter Kulturstadtrat Johannes Drexel, MAS und zahlreiche weitere Mitglieder des Stadtrats, ließen sich die Premiere nicht entgehen. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Direktor des Jüdischen Museums Dr. Hanno Loewy, der die beiden Filmschaffenden Ingrid Bertel und Nicolai Dörler zum Gespräch bat.

Die Dokumentation der beiden Filmschaffenden greift Kindheitserinnerungen an Hohenems auf, fängt Impressionen der Studienjahre in Paris ein, fragt nach den freundschaftlichen Beziehungen zu den Mitgliedern der Wiener Secession und der Wiener Werkstätte und sucht die Spuren Kahns in New York bei Mitgliedern seiner Familie, bei Freund/innen, Bewunderer/innen, Expert/innen oder den Bewohner/innen seiner Wolkenkratzer.