A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
26.09.2017

Flamenco in all seinen Facetten

„Jaleo“ und „LLegando“ bringen Flamenco-Flair nach Hohenems.

Diesen Sonntag, den 1. Oktober 2017, ab 16 Uhr präsentieren sich der Flamencoverein „Jaleo“ und das „LLegando Studio für Flamenco und Ausdruckstanz“ mit einer feierlichen Eröffnung im Kästle-Areal in der Kaiser-Franz-Josef-Straße 61.

Der 2005 gegründete Verein und das Studio hatten zunächst in der Nachbargemeinde Lustenau ihren Sitz. Mit dem erfolgten Umzug werden sie künftig aktiv gelebte Flamencokultur nach Hohenems bringen – und sich ab kommendem Jahr voraussichtlich auch mit verschiedenen Flamenco-Veranstaltungen dem kulturinteressierten Publikum präsentieren. Flamenco: Das bedeutet einerseits Tanz, untrennbar damit verbunden sind aber auch ein ganz charakteristischer Gesang und Formen der Instrumentalmusik – eine Tradition, die 2010 von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt wurde.

Das neue Studio und der neue Vereinssitz können diesen Sonntag erstmals besucht werden. Leiterin Rachel Robin-Bowman, gefragte Choreografin und Dozentin, hat die Ausbildung zur Tanz- und Ausdruckspädagogin absolviert und zeichnet für Kulturprojekte wie „Persona Flamenca“ verantwortlich. Dem Neustart sieht sie mit Freude entgegen: „Ich freue mich, zusammen mit den Jaleo-Vereinsmitgliedern, unsere Gäste mit einem Glas Sekt willkommen zu heißen! ‚Llegando‘ heißt so viel wie ‚ankommen‘ und ist gleichzeitig mein Wunsch für alle, die sich in diesen Räumen bewegen – anzukommen – jeden Tag aufs Neue. Ich freue mich, bereits bekannte und neue Reisende auf diesem Weg begleiten zu dürfen! Flamenco, entstanden aus einer Mischung unterschiedlicher Kulturen und Strömungen, ist heute auf der ganzen Welt zuhause. Trotzdem wird diese Kunstform immer wieder damit konfrontiert, eine Balance zwischen Tradition und Weiterentwicklung, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu finden. Hohenems, ebenso im stetigen Bestreben nach kulturellem Wachstum und Entwicklung, ist somit ein perfekter Ort, um ‚anzukommen‘!“

Anmeldungen zum Eröffnungstag werden an E-Mail llegando.studio@gmail.com erbeten. Weitere Informationen unter www.jaleo.at.