Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
21.11.2017

Cäcilienkonzert der Bürgermusik

Rund 400 Freund/innen der Blasmusik fanden sich am 18. und 19. November 2017 zum Cäcilienkonzert der Bürgermusik Hohenems im Löwensaal ein.

Das Konzert wurde mit viel Schwung von der Jugendmusik „Klangschmiede“, unter der Leitung von Jugendkapellmeister Stefan Mathis, mit „The Wild Western“, „Taylor Swift 1989“ und „Music from Hercules“ eröffnet.
Im ersten Teil des Hauptorchesters, unter der Leitung von Andreas Gamper, stand klassische Blasmusik auf dem Programm. So wurde das Konzert mit dem festlichen Marsch „Marcia Italiana“ eröffnet, gefolgt von flotten Studentenliedern aus Suppe‘s Operette „Flotte Bursche“ und dem gefühlvollen Walzer „Traumideale“ von Julius Fuĉík.

Der zweite Teil des Konzerts war geprägt von modernem Pop und symphonischer Blasmusik. Mit „Reflections of Pop“ und „Best of Rainhard Fendrich“ wurden den Besucher/innen bekannte Melodien der Pop-Musik dargeboten. Im Finale des Konzerts wurden die Gäste in „Voices of the Vikings“ noch mit heroischen, aber auch idyllischen Passagen in die Welt der tapferen Wikinger mitgenommen. Mit dem Stück „Man of Many Parts“ und den Zugaben „Die Regimentskinder“ und „Mein Vorarlberg“ wurde ein musikalisch sehr anspruchsvoller Abend beendet.

Vielfältige Ehrungen

Ein Konzert ist auch immer wieder ein würdiger Rahmen, Musikant/innen für ihre langjährige Treue zur Bürgermusik zu ehren. Daher wurde am Ende des ersten Konzertteils Brigitte Grafl für ihre 30-jährige Zugehörigkeit zum ersten weiblichen Ehrenmitglied der Bürgermusik Hohenems ernannt. Für ihre langjährige Unterstützung der Bürgermusik wurden auch noch Barbara Wolfgang als Fahnenpatin und Christian Grafl als großer Förderer der Bürgermusik mit der Fördermedaille des Vorarlberger Blasmusikverbands ausgezeichnet. Auch die Jugendmusik hat besondere Talente in ihren Reihen. So erhielten Alexander Engl, Niklas Grafl, Matthias Kühne und Niklas Bentele das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze sowie Simon Jäger und Sandro Kemter das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber.