A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
25.04.2017

Der Schlagbohrer im Kinderwagen!

Die Besucher/innen staunten nicht schlecht über den Inhalt eines verlassenen Kinderwagens.

Da staunten die zahlreichen Besucher/innen der Stadt Hohenems nicht schlecht, als sie am vergangenen Freitagabend durch die Hohenemser Innenstadt von einem Lokal ins nächste schlenderten (fand hier doch auch die Veranstaltung „Guitars in Bars“ mit Livemusik in 10 Lokalen statt): An 3 Stellen waren 3 alte Kinderwagen positioniert, aus denen laut und deutlich Baustellenlärm zu hören war. Im Inneren der Kinderwägen entdeckten sie schließlich eine besondere Überraschung.

Am Schlossplatz stand ein Wagen aus Cordmaterial aus den 80er-Jahren, beim Visionscafé in der Marktstraße ein feuerroter Kinderwagen aus den 70er-Jahren im Vinyllook und im Jüdischen Viertel ein handgeflochtener Puppenwagen. Alle waren beleuchtet und mit einem Zelt überdacht – und aus allen schallten durch kleine Boxen die Hintergrundgeräusche einer Baustelle. Wer neugierig ins Innere der Kinderwägen schielte, fand die aktuellsten Bauinformationsfolder der Stadt Hohenems – mit liebevollen Fotos, welche Elemente aus der Welt eines Neugeborenen mit jenen einer Baustelle verbanden. Im Inneren des Folders fanden sich Informationen über die Bauabschnitte und Straßenverläufe, über die Parkplatzsituation und auf welchen Wegen man am besten zu den nach wie vor geöffneten Geschäften in der Innenstadt gelangen kann. Als passende Beilage klebten echte Schnuller auf der Rückseite des Folders.

Voller Erfolg

„Wir hatten zwar schon bisher gute Erfahrungen mit unseren Foldern gemacht, mit denen wir die Bevölkerung, die Wirtschaftstreibenden und die Gäste der Stadt auf unsere aktuellen und geplanten Bauverläufe aufmerksam machen – wollten mit dieser Aktion aber mal einen echten ‚Hingucker‘ abliefern und noch stärkere Anreize schaffen, dass sich die Gäste an diesen Foldern bedienen. Und nachdem diese innerhalb von nur wenigen Stunden komplett vergriffen waren, können wir sagen, dass diese Aktion ein voller Erfolg war!“, resümiert Bürgermeister Dieter Egger zufrieden über die Aktion.

„Wir haben auch von allen Seiten durchwegs positives Feedback bekommen und konnten damit zeigen, dass auch städtische Kommunikation nicht trocken oder unkreativ sein muss. Und nachdem sich ja mittlerweile auch viele kreative und schöne Geschäfte in unserer Innenstadt angesiedelt haben und generell bereits ein ‚kreativer‘ Flair in Hohenems deutlich zu spüren ist, hat diese Maßnahme wunderbar zu unserem städtischen Konzept gepasst“, so das Stadtoberhaupt abschließend.

Weiter im Einsatz

Die Kinderwägen werden auch in den kommenden Wochen bei verschiedenen Veranstaltungen zu sehen sein: Zum nächsten Mal beispielsweise beim Hohenemser Frühlingsfest in der Gass' am 29. April.

Die Folder sind bei der Tourismus und Stadtmarketing Hohenems GmbH und in der Kommunikationsabteilung im Rathaus frei erhältlich!