Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
29.08.2017

Stadt startet Integrationsprojekt „Wir helfen mit“

Stadt startet Integrationsprojekt „Wir helfen mit“

Dieses neue Projekt ist eine Initiative der Stadt Hohenems und wird in deren Auftrag von der Caritas durchgeführt.

Asylwerbende erhalten so die Möglichkeit, gemeinnützige Hilfstätigkeiten in ihrer neuen Heimat zu verrichten und die Bürger/innen können wiederum bei der Integration der Asylwerbenden helfen.

Was können Sie als Bürger/innen tun, um diese Hilfe zu erhalten?

Es sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Detaillierte Informationen dazu finden Sie unter www.hohenems.at/wirhelfenmit, wo sie auch das Anmeldeformular als PDF herunterladen können.

Wer hat etwas davon?

Asylwerbende kommen so mit Hohenemser/innen in Kontakt, helfen bei kleinen, gemeinnützigen Tätigkeiten und werden dadurch bei der Integration unterstützt. Die Bürger/innen profitieren wiederum davon, dass kleine Hilfstätigkeiten für sie erledigt werden, denen sie selbst aus verschiedensten Gründen nicht nachkommen können.

Wer kann diese Unterstützung in Anspruch nehmen?

Die Hilfe kann von Personen, die in Hohenems leben und einen besonderen Unterstützungsbedarf aufweisen, in Anspruch genommen werden. Beispielsweise können Asylwerbende Senior/innen im Alltag unterstützen, Alleinerziehenden unter die Arme greifen, aber auch Menschen in Krisensituationen zur Seite stehen. Asylwerbende können für Vereine bei Veranstaltungen oder der Pflege ihrer Infrastruktur mithelfen. Auch religiöse Einrichtungen und Kunst- und Kulturschaffende können auf eine Unterstützung der Asylwerbenden zurückgreifen.

Wie lange darf diese Hilfstätigkeit dauern?

Die Arbeitszeit der Helfer/innen ist auf 27,5 Stunden im Monat begrenzt, der gemeinnützige Einsatz ist vorübergehend und darf keinen Arbeitsplatz für Einheimische gefährden.
Die Tätigkeiten der Asylwerbenden sind nicht langfristig ausgerichtet und stellen daher keine Konkurrenz zum regulären Arbeitsmarkt dar. Die Asylwerbenden sind während ihres Einsatzes haftpflicht- und unfallversichert. Es wird empfohlen, das Projekt „Wir helfen mit“ mit einer Spende von 6 Euro je Einsatzstunde und Helfer/in zu unterstützen.

Wo kann man sich informieren?

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Caritas Flüchtlingshilfe unter Tel. 05522/200-1790 (Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr) sowie unter E-Mail wirhelfenmit@hohenems.at

Privatpersonen ohne besonderen Unterstützungsbedarf können Asylwerbende über den Dienstleistungsscheck (www.dienstleistungsscheck-online.at) für kleinere Hilfstätigkeiten einsetzen.