Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
20.12.2017

Hilfe im Winter mit dem Projekt „Wir helfen mit“

Hilfe im Winter mit dem Projekt „Wir helfen mit“

Der Winter kann speziell für ältere Menschen in vielerlei Hinsicht beschwerlich und mitunter auch gefährlich werden, sei es bei Einkäufen, wenn Straßen und Gehwege verschneit und eisig sind oder gerade auch bei der Schneeräumung.

Die Stadt Hohenems bietet in Kooperation mit der Caritas Asylwerber/innen die Möglichkeit, im Rahmen des Projekts „Wir helfen mit“, ihre neue Heimat mitzugestalten. Mittels einer sinnvollen Beschäftigung können sich Asylwerber/innen für das Gemeinwohl engagieren und Kontakte mit der Bevölkerung knüpfen. Im Winter ist u. a. die Mithilfe beim Weihnachtsputz sowie einmalig beim Schneeräumen möglich.

Für die Teilnahme am Projekt müssen Sie einer der untenstehenden Zielgruppen angehören und die Hilfstätigkeit muss gemeinnützig sowie anlassbezogen sein.

Information, Kontakt und Anmeldung: Caritas Flüchtlingshilfe, Tel. 05522/200-1790 (Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr) oder E-Mail wirhelfenmit@hohenems.at

Sie können Asylwerbende für Hilfstätigkeiten engagieren, wenn:

  • Sie über 60 Jahre alt und körperlich nicht in der Lage sind, die entsprechende Hilfstätigkeit ohne Hilfe auszuführen,
  • Sie alleinerziehend mit Kind(ern) unter 10 Jahren sind,
  • Sie an einer schweren Erkrankung leiden,
  • Sie durch Invalidität beeinträchtigt sind oder eine körperliche Behinderung haben,
  • Sie vor Kurzem einen Todesfall in der Kernfamilie erlitten haben,
  • Sie Hilfe aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes eines nahen Angehörigen (Erziehungsberechtigte/r, Kind/er) benötigen,
  • Sie sich in einem Genesungsprozess in Folge eines Unfalls oder einer schweren Erkrankung befinden oder
  • Sie durch die Pflege eines nahen Angehörigen psychisch belastet sind.

Wofür dürfen Sie Asylwerbende engagieren?

  • Hilfe bei der Gartenarbeit 
  • Hilfe bei der Schneeräumung von Vorplätzen auf dem eigenen Grundstück und Gehsteigen, welche an das eigene Grundstück angrenzen.
    Hinweis: Es dürfen nur einmalige Aufträge am Tag des Schneefalls angenommen werden. Eine Übernahme des Winterdienstes im Sinne von § 93 der Straßenverkehrsordnung (Verpflichtung des Eigentümers zur Schneeräumung und Sicherung von Gehsteigen, Gehwegen, Dachlawinen, etc. von 6 bis 22 Uhr) ist nicht möglich. Weder die Stadt Hohenems noch die Caritas oder der/die Asylwerbende übernimmt die Haftung für die Folgen einer unsachgemäßen Schneeräumung.
  • Begleitung beim Einkauf
  • Hilfe bei Reinigungstätigkeiten im Haushalt
  • Mithilfe beim Aufbau von Möbeln
  • Hilfe bei der Entrümpelung
  • Mithilfe bei Großputzaktionen (z. B. Weihnachts-/Frühjahrsputz) 
  • Mithilfe bei der Kinderbetreuung

Sonderfall Vereine

In Hohenems registrierte Vereine dürfen Asylwerbende für folgende Hilfstätigkeiten einsetzen:

  • „Vereinsveranstaltungen“: Mithilfe bei Auf-/Abbauarbeiten, bei der Reinigung, Mithilfe in der Küche/im Service, etc.
  • „Vereinseigene Infrastruktur“: Mithilfe bei der Pflege von Sportplätzen, Vereinslokalitäten, etc.
  • „Landschaft und Naturvielfalt“: Mithilfe bei der Pflege von Wanderwegen, Unterstützung bei der Umsetzung von Umweltschutzprojekten, etc.
  • „Kunst und Kultur“: Mithilfe bei der Instandhaltung von Kulturgütern, Mithilfe bei der Umsetzung von dem Gemeinwohl dienenden Kunst- und Kulturprojekten, etc.

Ihre Spende

Es wird seitens der Stadt Hohenems empfohlen, das Projekt „Wir helfen mit“ mit einer Spende von 6 Euro je Einsatzstunde und Helfer/in zu unterstützen. Von dieser Spende erhalten die Helfer/innen 4 Euro. Der Rest der Spende finanziert Versicherung und Organisationsaufwand der Caritas.

Monatsstundenzettel

Die Helfer/innen bringen einen Stundenzettel zur Hilfstätigkeit mit. Dieser ist von Ihnen mit der Auftragsnummer und der geleisteten Stundenanzahl auszufüllen und zu unterschreiben. Nach jedem Einsatz ist der Zettel den Helfer/innen wieder mitzugeben. Damit wird der Stundenlohn abgerechnet. Sie zahlen kein Bargeld für den Einsatz an die Helfer/innen!

Qualitätsanspruch

Bitte melden Sie sich unverzüglich bei der Caritas, wenn eine Tätigkeit nicht nach Ihren Vorstellungen ausgeführt wurde. Es ist jedoch zu beachten, dass die Helfer/innen keine Fachleute sind und am besten unter Anleitung eingesetzt werden. Je genauer erklärt wird, desto größer ist die Zufriedenheit.

Versicherung

Die von der Caritas an Sie vermittelten Helfer/innen sind während des Hilfseinsatzes unfall- und haftpflichtversichert.

Weitere Informationen zum Projekt „Wir helfen mit“ finden Sie auch unter www.hohenems.at/wirhelfenmit