Stadtverwaltung Hohenems
A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
12.12.2017

Der Nikolaus im Deutschcafé

Große Augen bei den Kindern, als der Nikolaus auftauchte.

Am Dienstag, dem 5. Dezember 2017, ging der Nikolaus von Haus zu Haus. Er klopfte auch an die Türe des Deutschcafés, einem Treffpunkt für Menschen, die die deutsche Sprache üben und mit anderen Menschen in Kontakt kommen wollen.

Unter der Leitung von Hans Rückstätter organisierten ehrenamtliche Helfer/innen mit Unterstützung der Stadt Hohenems ein Nikolausfest.
So versammelten sich am späten Nachmittag im „Beisl“, das dem Deutschcafé vom Verein Transmitter freundlicherweise jeden Dienstag zur Verfügung gestellt wird, rund 20 Kinder mit ihren Eltern aus Ländern wie Syrien, Afghanistan, Somalia, Irak und Österreich. Die Vorfreude war riesengroß.

Das erste Mal dem Nikolaus begegnen!

Die Eltern saßen dankbar lächelnd an den Tischen, die Kinder spielten, lachten und redeten in deutscher Sprache. Noch 30, noch 20, noch 10 Minuten sagten sie, dann kommt er!
Und dann kam er, der Nikolaus, und mit ihm sein Knecht Ruprecht. Er erzählte ihnen vom heiligen Nikolaus, der in der Türkei gewirkt hatte, von seiner Mildtätigkeit und seiner besonderen Liebe zu den Kindern.
Er lobte die anwesenden Kinder für alles, was sie gut machen, und erinnerte sie daran, dass sie manchmal auch streiten. Als er sie fragte, ob sie denn ein Gedicht aufsagen können, hoben sich viele Kinderhände: Ja! Sogar ein Nikolauslied stimmten sie an.
Es war für uns alle ein sehr schönes Erlebnis. Der Nikolaus mag alle Kinder.

Elisabeth Rüdisser
Ehrenamtliche Mitarbeiterin